weather-image
20°

Eierbacken lockt Hunderte ins Falltal

Ab in die Pfanne

HADDESSEN. „Geht ihr auch zum Windeier-Essen?“, fragt ein Kernstädter. „Klar, das lassen wir uns am Maifeiertag nicht entgehen“, so die Antwort der Wandergruppe, wissend, dass sich die Frage auf die Witterung bezieht und nicht auf Eier ohne Kalkschale. Dick eingemummelt pilgern Hunderte von Erwachsenen und Kindern zum Eierbacken ins Falltal.

veröffentlicht am 01.05.2018 um 14:33 Uhr
aktualisiert am 02.05.2018 um 10:00 Uhr

Sichtlich mit großem Spaß dabei: Die Frauen der Ortsfeuerwehr Haddessen übernehmen das Eierbacken. Foto: ah
Avatar2

Autor

Annette Hensel Reporterin

Auf der von Buchen umgebenen Lichtung hat die Ortswehr Haddessen morgens bei 6 Grad und stürmischem Wind Pavillons und Sitzgelegenheiten aufgebaut. 1441 von Haddessern gespendete Eier werden in drei Pfannen gebacken und finden sofort Abnehmer, die sich auf die warme Speise freuen. „Wir hatten schon Hagel und Schnee, einmal überlegten wir sogar, ob wir zum Aufbauen losfahren sollten“, erzählt der ehemalige Ortsbrandmeister Kalle Beißner und meint: „Aber gegen Wetter kann man sich anziehen.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?