weather-image

Bauhof Hessisch Oldendorf hat mit 12 Mitarbeitern schnell für Ordnung in Großenwieden gesorgt

Überreste der Flut nach zwei Tagen beseitigt

Großenwieden (jch). Hüfthoch stand das Wasser bis zum Wochenende am Anleger der Weserfähre in Großwieden und am Infopoint des Weser-Radweges. Mittlerweile ist das Hochwasser zurückgegangen und die Weser fließt nun wieder fast in ihrem normalen Flussbett. Spurlos ist das Weser-Hochwasser aber nicht verschwunden. Überall haben sich Sedimente aus Schlamm und Lehm abgelagert und die Straßen mit einem matschigen Film überzogen.

veröffentlicht am 26.01.2011 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 23:41 Uhr

Bis auf einen letzten Haufen an der Weserfähre ist Großenwieden von den Hinterlassenschaften des Hochwassers befreit.  Fotos: Da


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt