weather-image
Vorbereitung für Weltgebetstag 2014

Ägypten zu Gast in Hessisch Oldendorf

Hessisch Oldendorf. Nicht schlecht, an einem in Hessisch Oldendorf regnerischen Januartag von der Sonne geblendet im Taxi durch Kairo zu fahren. Einfach mal für ein paar Stunden in Ägypten abtauchen, Land und Leute kennenlernen – dazu lud der Kirchenkreis Grafschaft Schaumburg im zum Teehaus umgestalteten Gemeindehaus am Kirchplatz ein.

veröffentlicht am 13.01.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 06:21 Uhr

270_008_6847434_lkbw101_1301.jpg

Autor:

Annette Hensel
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Ein langer blauer Schal dient als Nil, eine Schale Sand symbolisiert die Wüste. Ihr gegenüber stehen eine Schale voll Wasser und Blumen sowie die Kerze mit dem Logo des Weltgebetstages, der weltweit im März mit einem Gottesdienst gefeiert wird. Ausgearbeitet haben ihn diesmal Frauen aus Ägypten mit der Vision: „Alle Menschen in Ägypten, christlich und muslimisch, sollen erleben, dass sich Frieden und Gerechtigkeit Bahn brechen wie Wasserströme in der Wüste“. Jene Worte aus dem Buch Jesaja sind zugleich Motto des Weltgebetstages 2014.

Zu dessen Vorbereitung finden sich am Samstag mehr als 30 Frauen aus zehn Kirchengemeinden ein. Trotz verfügbarer Arbeitsmaterialien sind sie dankbar für die Ideenwerkstatt, mit der Angelika Haarmann, Pastorin im Ehrenamt aus Großenwieden, sie erwartet. Sie erzählt von den Menschen, die seit 7000 Jahren im Niltal leben, erinnert an die friedliche Protestbewegung von Christen und Muslimen 2011, aber auch daran, dass sich Ägypten aktuell im Prozess des politischen Umbruchs und Wandels befindet. Gewaltsame Unruhen sind an der Tagesordnung. „Es ist eine Zeit der Hoffnungen und Enttäuschungen, die weitere Entwicklung ist schwer einzuschätzen“, so Haarmann.

Mit allen Sinne lernen die Teilnehmerinnen Ägypten kennen: Sie sehen eindrucksvolle Bilder, kosten arabische Speisen, deren würziger Duft ihnen in die Nase steigt und singen angeleitet von Kantorin Christina Ziegler orientalisch anmutende Lieder. Ausgerüstet mit vielen Anregungen für den Gottesdienst am 7. März spenden alle am Ende kräftig Beifall für Angelika Haarmann. Zum zehnten Mal hat sie Frauen im Kirchenkreis durch ein Weltgebetstags-Land geführt, nun verabschiedet sie sich in den Ruhestand.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt