weather-image

Brass Band feiert 50-jähriges Jubiläum

75 Musiker aus Hemeringen in New York

HEMERINGEN. Die Brass Band Rot-Weiß Hemeringen wird in diesem Jahr 50 Jahre alt. Und die hat einiges vorzuweisen. 1986 gewinnt der noch junge Verein die deutschen Meisterschaft. 1978 dann die Sensation, 75 aktive Musiker nehmen an der Steuben-Parade in New York teil.

veröffentlicht am 18.09.2018 um 15:01 Uhr
aktualisiert am 18.09.2018 um 15:47 Uhr

Karin Dörjes, Erhard Krumm und Enrico Zeilfelder stöbern in alten Unterlagen. Foto bj

Autor:

BARBARA JAHN
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Nur drei Vorsitzende in 50 Jahren Vereinsgeschichte, das kommt nicht so häufig vor. Bei der Brass Band Rot-Weiß Hemeringen allerdings ist es mit Karin Dörjes, Erhard Krumm und Enrico Zeilfelder der Fall. Während sie in alten Fotos stöbern und in Zeitungsauschnitten lesen, können sie selbst kaum glauben, wie die Jahre vergangen sind.

„Der Höhepunkt unserer Vereinsgeschichte ist für mich noch immer der Gewinn der deutschen Meisterschaft 1986“, sagt Erhard Krumm, Gründungsmitglied und langjähriger erster Vorsitzender. Er fährt fort: „Doch bis dahin war es ein weiter Weg. Gegründet haben wir 1968 einen Jugendspielmannszug, der Name Rot-Weiß ist angelehnt an die Farben der Stadt Hessisch Oldendorf.“

Mitte der 70er Jahre zählt der Verein 120 Mitglieder, der Zulauf an Musikern sei enorm gewesen, sagt Krumm. „1978 dann die Sensation, 75 aktive Musiker nehmen an der Steuben-Parade in New York teil“, erinnert sich Karin Dörjes. „Ging man am Samstag- oder Sonntagmittag durch Hemeringen, kam aus jedem Haus jemand in rot-weißer Uniform heraus. Wir hatten immerhin 50 bis 70 Auftritte pro Jahr“, lacht sie.

In der folgenden Zeit verändert sich die musikalische Ausrichtung des Jugendspielmannzuges. „Wir können doch auch Blasmusik, haben wir uns gesagt und die Instrumentierung umgestellt“, erzählt Krumm. Das hat auch Einfluss auf den Namen, seit 1983 heißt der Musikzug Brass Band Rot-Weiß Hemeringen, der Name mit dem 1986 und 1988 der deutsche Meistertitel gewonnen wurde. Die Musiker werden 1988 und 1991 zur Teilnahme an der Musikparade der Nationen eingeladen und sind 1994 und 1998 in Florida bei den Magic Music Days im Walt Disney World Resort dabei.

Damit nicht genug, denn „1996 haben wir zum ersten Oktoberfest nach Hemeringen eingeladen, eine Veranstaltung, die in der Region mittlerweile Kultcharakter hat“, führt Karin Dörjes aus.

Sie hat schon acht Jahre im Vorstand des Vereins mitgearbeitet, als sie 1999 nach 31 Jahren den Vorsitz von Krumm übernimmt. „Auftritte wurden deutlich weniger angefragt, das Freizeitangebot für Jugendliche hat sich verändert und wir mussten erleben, dass wir zeitweise nur knapp 20 aktive Musiker hatten“, sagt sie rückblickend. „Doch wir haben vor den Veränderungen nicht die Augen verschlossen, sondern uns erneut weiterentwickelt, den Musikstil verändert“, ergänzt Zeilfelder, seit 1989 als Musiker in Hemeringen aktiv.

Es war erneut ein Generationswechsel als er 2007 an die Spitze des Vereins tritt und sich mit den Vorstandkollegen ansieht, „zu welcher Musik die Leute feiern“. Die Brass Band entwickelt sich zum Blasorchester, „weg vom Marsch hin zur Unterhaltungsmusik mit und ohne Gesang. Das ist, was das Publikum hören möchte“, erklärt er.

Auch Krumm und Dörjes sind stolz darauf, dass die Brass Band Rot-Weiß Hemeringen sich den veränderten Anforderungen der Zeit gestellt, gezielt Nachwuchs geworben hat und es nun wieder 37 aktive Musiker sind, die regelmäßig zu den Proben kommen. Und bei diesen stehen seit Wochen die Vorbereitungen für die Feier zum 50-jährigen Bestehen der Brass Band Rot-Weiß Hemeringen im Mittelpunkt. Den Auftakt bildet am Freitag in geschlossener Gesellschaft ein großes Ehemaligentreffen. „Am Sonnabend wird mit befreundeten Musikvereinen gefeiert, alle Interessierten sind herzlich eingeladen“, sagt Enrico Zeilfelder.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt