weather-image
30°
Chronik über Fuhlen herausgegeben

2,2 Kilo Dorfgeschichte

FUHLEN. „Geschichte zu schreiben bedeutet nicht die Asche zu bewahren, sondern das Feuer weiterzugeben“, steht auf Seite eins der neuen Fuhler Chronik. 555 Seiten und 25 Kapitel umfasst das 2,2 Kilogramm schwere, mit vielen Fotos versehene „Dorfbuch Fuhlen – weitere Beiträge zur Geschichte des Dorfes“.

veröffentlicht am 08.01.2018 um 17:19 Uhr

Heiko Eggers, Vorsitzender der Dorfgemeinschaft Fuhlen, präsentiert das neue „Dorfbuch Fuhlen“. Foto: ah
Avatar2

Autor

Annette Hensel Reporterin
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Ich bin stolz darauf, dass sich Rudolf und Christoph Wallbaum dieses Projektes der Dorfgemeinschaft angenommen und so viel Herzblut hineingesteckt haben“, so der Vorsitzende Heiko Eggers. In mehrjähriger Arbeit haben Vater und Sohn in staatlichen wie privaten Archiven Wissenswertes aus der Historie, der Politik und dem sozialen Leben zusammengetragen. Sie widmen sich Einrichtungen wie Schule und Kirche, Vereinen, interessanten Orten im Dorf wie der alten Ziegelei oder auch den Möglichkeiten die Weser zu überqueren.

Milchabfuhr, Zigarrenmacherei, Kaffeeersatz aus Zichoriewurzeln: Viele Berichte werden Jüngere neugierig machen und bei Älteren Erinnerungen wecken – getreu dem Motto „Es ist weiter nichts … nur meine Heimat!“

Kontakt: Bei Heiko Eggers, Telefon 05152/940130 kann die Chronik bestellt werden; sie kostet 55 Euro.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare