weather-image
26°
Fenster und Türen ausgetauscht, um Energie zu sparen und Sicherheit zu erhöhen / Auch erste Arbeiten an Turnhalle

165 000 Euro fließen in die Grundschule Fischbeck

Fischbeck (pj/boh). Schon seit über zwei Jahrzehnten fließt immer wieder Geld aus dem städtischen Haushalt, um das Gebäude der Grundschule Stück für Stück zu sanieren. Auch in diesen Osterferien waren die Handwerker dabei, dringend notwendige Arbeiten durchzuführen. In der Schule wurden in den letzten Jahren schon etliche Schwachpunkte behoben. So wurden unter anderem vor etlichen Jahren asbestbelastete Bauteile sicher ummantelt, vor zwei Jahren die Decken im Obergeschoss des 70er-Jahre-Baus saniert. Auch sind bereits Fenster erneuert worden. Im letzten Sommer wurden weitere einfachverglaste Fenster ausgetauscht, damit Energie gespart wird. Diese Arbeit wurde jetzt fortgesetzt. Allein der notwendige Austausch der Fenster kostet 53000 Euro. Auch die beiden Schüler-Toilettenanlagen, die in einem sehr schlechten Zustand waren, und in denen es erbärmlich stank, wurden im Vorjahr saniert. Erneuert wurden auch Eingangstüren, um die Sicherheit zu erhöhen. Wenn heute die Schüler in ihre Schule kommen, können sie sich freuen. „Inzwischen haben wir die investive Sanierungsmaßnahme von insgesamt 165000 Euro aus dem Konjunkturpaket II abgeschlossen“, sagt Hartmut Büttner, Fachbereichsleiter für bauliche Entwicklung der Stadt Hessisch Oldendorf. Ausgetauscht wurden in den letzten Wochen unter anderem defekte Tür- und Fensterelemente.

veröffentlicht am 06.04.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 15:21 Uhr

270_008_4270830_lkho101_07.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Auch die Alarmanlage der Schule soll noch auf den neuesten technischen Stand gebracht werden“, fügt Büttner an. Angebote von möglichen ausführenden Firmen wurden bereits eingeholt. Diese zusätzliche Baumaßnahme wird in seiner nächsten Sitzung auch den Fischbecker Ortsrat beschäftigen, da die Modernisierung des Alarmsystems mit etwa 6 000 Euro zu Buche schlägt. „Nachgerüstet wird dabei außerhalb des Konjunkturpaketes“, erklärt Büttner.

Unterm Strich wolle die Stadt trotz knapper Haushaltsmittel keine Gelegenheit ungenutzt lassen, um an Gelder von außen zu kommen, fügt der Fachbereichsleiter ergänzend an. Der Einbau neuer Fenster sowie Verbindungstüren zu den einzelnen Klassenräumen und zum Schulforum wurde von heimischen Unternehmen ausgeführt. Pünktlich vor dem Ende der Osterferien sorgten Arthur und Valeri Färber vom Malerbetrieb Sieker für intensive Farbtöne im Schulgebäude. Sie verwandelten unter anderem die Eingangshalle mit einem kräftigen Grauton in einen echten Hingucker. So dürfte am ersten Schultag bei Schülern und Lehrkräften ein positiver Aha-Effekt programmiert sein.

Auch an der Turnhalle begannen die Arbeiten. Es soll noch mehr geschehen. Was, das wird Hartmut Büttner in der Sitzung des Bauausschusses am 13. April vorstellen. „Es geht auch um energetische Maßnahmen an der Fassade“, erklärt der Fachbereichsleiter. 51 238 Euro stehen dafür zur Verfügung.

Arthur und Valeri Färber bringen in der Eingangshalle der Grundschule frische Farbe auf die Wände.

Foto: boh

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare