weather-image
22°
Überschwemmungen bedrohen Ockensen auch weiterhin

Zurück ins Bachbett – zurzeit keine Chance

Ockensen (top). Die Rückverlegung der Saale in ihren natürlichen Bachlauf ist in Wallensen bereits seit langem im Gespräch. Jetzt habe die Untere Naturschutzbehörde des Landkreises mitgeteilt, dass für den Gewässerentwicklungsabschnitt der Saale im Bereich Ockensen derzeit keine Umsetzung der Maßnahmen möglich ist. Das wurde im Ortsrat bekannt.

veröffentlicht am 28.04.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 09:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Ein kurzfristiger Erwerb der benötigten Grundstücke zur Durchführung der Rückverlegung sei derzeit nicht möglich. An einer mittelfristigen Lösung werde aber gearbeitet. Im Bereich Ockensen befindet sich derzeit eine

90-Grad-Kurve, in der sich gerade bei einer Erhöhung des Wasserpegels der Zufluss staut. „Wünschenswert ist es hier, diesen Bogen langgezogen auszubauen, um die Hochwassergefahr in Ockensen einzudämmen“, plädierte Ortsbürgermeister Karl-Heinz Grießner (SPD).

Bei einer möglichen Gewässerverlegung ist nach Informationen der Gemeinde Salzhemmendorf beabsichtigt, die ökologische Durchgängigkeit der Saale durch Umgestaltung der kritischen Stellen und Umgehung des Wienerberger Sees herzustellen. Zudem bestehen Überlegungen, für den Hochwasserrückhalt positive Effekte zu erzielen. Hier könnte der Wienerberger See im Bedarfsfall als Überflutungsfläche mit genutzt werden.

Eine Untersuchung der verschiedenen Varianten zur Gewässerentwicklung und Gestaltung soll noch vorgenommen werden. Hier betonte der Ortsbürgermeister, dass es mit der jetzigen Situation nicht weitergehen kann und allenfalls eine Alternativplanung vorgesehen werden sollte. Fritz Köhne (SPD) äußerte den Wunsch, die Problematik zur möglichen Überschwemmung in Ockensen weiter zu thematisieren, denn schließlich könne man mit dem Wissen um eine hohe Wahrscheinlichkeit eines Hochwassers nicht gut leben.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare