weather-image
21°

Planungen für Gemeindewandertag laufen / Abschluss diesmal in Osterwald

Zu Fuß oder mit dem Rad

Salzhemmendorf. Obwohl gerade erst der Mai begonnen hat, denken die Heimat- und Verkehrsvereine sowie die Gemeinde Salzhemmendorf schon jetzt an den Herbst – zumal der elfte Gemeindewandertag Salzhemmendorf organisiert werden muss. Der Termin steht fest, es ist Sonntag, der 27. September. Viele Akteure müssen unter einen Hut gebracht werden. Für Lutz Jaenicke als Sprecher der Verkehrsvereine sowie Gemeindebürgermeister Clemens Pommerening ist das jedoch kein Problem. Seit 2005 organisieren sie die immer beliebter werdende Gemeinschaftsveranstaltung federführend. Der über die Grenzen Salzhemmendorfs hinaus bekannte Wandertag mit seinen unterschiedlichen Längen- und Schwierigkeitsgraden hat sich mittlerweile herumgesprochen und zu einem Selbstläufer entwickelt.

veröffentlicht am 04.05.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 16:41 Uhr

270_008_7711930_lkcs103_0205_1_.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die genaue Wanderstrecke, die Werbeplakate und die Flyer werden derzeit noch erarbeitet. Fest steht aber schon jetzt, dass die Veranstaltung als Sternwanderung ausgerichtet werden soll. Das heißt, wie immer werden die Wanderer und die teilnehmenden Radfahrer und Mountainbiker in verschiedenen Orten starten und sich dann an einem vereinbarten Punkt zum geselligen Ausklang treffen. „Diesmal findet der Abschluss im und am Dorfgemeinschaftshaus Osterwald statt“, betont Jaenicke. Von dort aus wird ein Bustransfer zu den Ausgangspunkten der Wanderung angeboten. „Wir können die Fahrt kostengünstig anbieten, da die Gemeinde für den Wandertag auch diesmal wieder 1000 Euro zur Verfügung stellt“, freut sich Jaenicke. Der Betrag werde unter anderem benötigt für die Herstellung der Plakate und der Flyer. Bislang habe man die Gesamtsumme jedoch noch nie voll ausschöpfen müssen. „Im vergangenen Jahr wurden insgesamt 872 Euro ausgegeben“, bilanziert der Sprecher der Verkehrsvereine. Eine Anmeldung für den Gemeindewandertag ist nicht erforderlich. Auch Hunde sind willkommen.

In der jüngsten Sitzung des Ausschusses für Kultur und Tourismus wurde dem Antrag der Verkehrsvereine, den Wandertag mit 1000 Euro zu bezuschussen, einstimmig stattgegeben. „Der Gemeindewandertag ist zu einer festen Einrichtung geworden, die unbedingt aufrechterhalten werden sollte“, waren sich die Ausschussmitglieder einig. „Den Organisatoren gebührt ein großer Dank auch dafür, dass sie so sparsam wirtschaften“, betonte Petra Haehnel (SPD). Jaenicke teilte mit, dass diesmal auch der Coppenbrügger Verkehrsverein „Wir Coppenbrügger“ eingeladen werden soll zu dem Gemeindewandertag, der jährlich 300 bis 400 Besucher anlockt. Darüber hinaus haben etwa 20 Mitglieder der niederländischen Partnerschaftskommission Arcen-Lomm ihr Kommen angekündigt. „Vielleicht bringen sie sogar ihre Juxkapelle mit“, so der Sprecher der Verkehrsvereine. Karsten Appold (Grüne) regte an, auch die Gemeinde Duingen persönlich einzuladen. sto



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?