weather-image
28°
Abschluss der Klimaschutzaktion: Salzhemmendorfer können sich vor Ort selbst ein Bild machen / 60 lassen sich beraten

Wo liegen im Haus die energetischen Schwachpunkte?

Salzhemmendorf (red). Familie Rudnick aus Salzhemmendorf hat ihr Haus vorbildlich modernisiert. Nun öffnet sie am Samstag, 20. November, von 14 bis 15.30 Uhr ihre Türen: Hausbesitzer, die ebenfalls energetisch modernisieren wollen, können sich vor Ort ein Bild machen und haben Gelegenheit, einen Erfahrungsbericht aus erster Hand zu erhalten. Fragen beantworten auch Wolfgang Kapa, Mitarbeiter des Bauamtes vom Flecken Salzhemmendorf, und Energieexperte Andreas Lau von der Klimaschutzagentur Region Hannover. Das Haus der Rudnicks stammt aus den 60er Jahren und wurde nachträglich rundum gedämmt und um eine Solarwärmeanlage erweitert. „Der Energiebedarf des Hauses ist seitdem um die Hälfte gesunken, obwohl wir das Haus nun mit fünf anstatt einer Person bewohnen“, berichtet Jan Rudnick.

veröffentlicht am 09.11.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 23:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Interessierte Einwohner aus Salzhemmendorf können sich telefonisch zu der Hausbesichtigung anmelden (Gemeindeverwaltung Salzhemmendorf: 05153/808-21). Sie findet statt im Haus der Rudnicks, Vor dem Tore 3, Hemmendorf. Die Hausbesichtigung ist ein Baustein der Aktion „Mach Dein Haus fit“, die von der Klimaschutzagentur Region Hannover im Auftrag des Fleckens Salzhemmendorf durchgeführt wird.

Über 60 Hausbesitzer nutzten im September und Oktober das Angebot des Fleckens und ließen sich kostenlos über eine Hausmodernisierung beraten. Die Energieexperten der Klimaschutzagentur schauten sich unter anderem Außenwände, Fenster und Türen sowie die Heizungsanlagen an und informierten, wo die energetischen Schwachpunkte der Gebäude liegen und wie sie behoben werden können. Bei älteren Häusern können durch eine Modernisierung bis zu 80 Prozent der Energiekosten eingespart werden. Bürgermeister Martin Kempe: „Wir freuen uns, dass die Aktion so gut angenommen worden ist. Wenn die Hausbesitzer jetzt modernisieren, ist das gut für ihren Geldbeutel, gut für das örtliche Handwerk und gut für das Klima.“ Der Flecken Salzhemmendorf plant in den kommenden Jahren weitere Aktionen, die dann mit der neu gegründeten Klimaschutzagentur des Landkreises Hameln-Pyrmont durchgeführt werden.

Weitere Informationen zur Aktion „Mach Dein Haus fit“ gibt es im Internet auf www.salzhemmendorf.de. Finanziell unterstützt wurde die Aktion von der Sparkasse Weserbergland, der LBS Nord, der Volksbank am Ith eG, ok Bauservice GmbH und der Friedrich Müller GmbH & Co. KG.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare