weather-image
25°
Gebietsentscheid des Berufswettbewerbs

Wissen, Können und Kreativität gefragt

Weserbergland (lpd). Unter dem Motto „Grüne Berufe sind voller Leben – Wir fürs Land“ haben in der Leistungsgruppe 1 der Landwirt-schaft niedersachsenweit 2100 Berufsschüler teilgenommen. Der Landvolk-Pressedienst teilt mit, dass aufgrund dieser großen Teilnehmerzahl am Donnerstag, 19. März, im Museumsdorf Cloppenburg und in Celle der zweite Vorentscheid stattfindet.

veröffentlicht am 12.03.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 11:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Nächste Entscheide im April und Mai

Qualifiziert haben sich etwa 140 Schülerinnen und Schüler, die einmal mehr beweisen wollen, dass sie ihren Job beherrschen und sich gegen ihren Berufskollegen behaupten können. Dort fällt die Entscheidung, wer am 21. April in Westerstede teilnehmen darf. Auf Bundesebene messen sich die Besten aus den vier Sparten Landwirtschaft, Hauswirtschaft, Tierwirtschaft und Forstwirtschaft am 25. und 26. Mai in Nienburg.

Neben allgemeinen und berufstheoretischen Fragen, einem Kurzvortrag, einer fachbezogenen Internetrecherche und einer Bestimmungsaufgabe müssen beim zweiten Vorentscheid auch wieder Aufgaben aus dem landwirtschaftlichen Alltag bewältigt werden. Diese wurden im Vorentscheid noch gemeinsam mit einem gewählten Partner in Angriff genommen.

Auf der nächsten Stufe steigen die Anforderungen: Das Verhalten im Team und die Kommunikationsfähigkeit der Teilnehmer werden auf die Probe gestellt, indem die Arbeitspartner für die jeweiligen Aufgaben kurzfristig zugelost werden. Die Träger des Berufswettbewerbs in Niedersachsen sind das Landvolk, die Landjugend, der Landfrauenverband und die Schorlemer-Stiftung. Die Organisation liegt bei der Landjugendberatung der Landwirtschaftskammer Niedersachsen und den Berufsbildenden Schulen in Cloppenburg und Celle.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.nlj.de.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare