weather-image
12°
Coppenbrügger unterstützen Überlegungen der Landesregierung zum Schienenverkehr

Wird ehemaliger Haltepunkt reaktiviert?

Coppenbrügge. Die Gemeindeverwaltung begrüßt das Vorhaben der Landesregierung, die Reaktivierung von Strecken und Stationen im Bahnverkehr neu zu prüfen – und knüpft daran die Hoffnung, dass der ehemalige Haltepunkt Behrensen reaktiviert und ein Bedarfshaltepunkt am Krankenhaus Lindenbrunn eingerichtet werden kann.

veröffentlicht am 29.08.2013 um 21:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 14:25 Uhr

270_008_6565139_lkcs104_3008.jpg
Kerstin Hasewinkel

Autor

Kerstin Hasewinkel Stv. Redaktionsleiterin zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Coppenbrügge liegt an der Bahnstrecke Löhne-Hameln-Elze. „Die Streckenverbindung wird immer stärker durch Pendler und Schüler sowie auch Besucher, wie zum Beispiel Wanderer, genutzt“, heißt es in einem Schreiben, das Bürgermeister Hans-Ulrich Peschka an die Landesnahverkehrsgesellschaft mbH (LNVG) gerichtet hat. „Um gerade den Pendlern und auch den Schülern verstärkt Gelegenheit zu geben, die Bahnverbindung zu nutzen, sollten aus Sicht des Fleckens Coppenbrügge der ehemalige Haltepunkt Behrensen und ein Bedarfshaltepunkt am Krankenhaus Lindenbrunn eingerichtet werden“, heißt es weiter. Ein „weiterer positiver Effekt für unseren Raum“ könnte nach Meinung Peschkas erreicht werden, wenn der „abgehängte Zugteil“ der S-Bahn, Linie 5 nach Paderborn, der in Hameln abgestellt wird, nach Hannover über Behrensen-Coppenbrügge-Voldagsen-Osterwald-Elze weiterfahren würde. Damit wäre der Ostkreis des Landkreises Hameln-Pyrmont wieder verkehrsmäßig besser versorgt und eine pünktliche Verbindung zur Landeshauptstadt Hannover sichergestellt, so der Gemeindebürgermeister: „Das heißt, es ist ein Ringverkehr in Verbindung mit der Region Hannover herzustellen: Hannover-Springe-Hameln-Coppenbrügge-Elze-Hannover (ohne umzusteigen).“ Dies bedeutet eine Erweiterung der Region Hannover nach Tarifzonen. Peschka: „Der GVH müsste mit seinen Tarifzonen bis Hameln einschließlich Hameln-Elze erweitert werden, damit könnten weitere Pendler hinzugewonnen werden.“ Der Rundverkehr würde maßgeblich zur Verbesserung des ÖPNV beitragen, „denn gerade die Taktung der Züge lässt bis heute zu wünschen übrig. Ein Rundverkehr würde diesen immer wieder bemängelten Zustand beheben“.

Diese Maßnahme würde nach Meinung Peschkas auch die Einrichtung eines Bürgerbusses, der ab 2014 an den Start gehen soll, stärken. Der Bürgerbus werde wiederum als ergänzendes öffentliches Verkehrsmittel den Bahnhof in Coppenbrügge anfahren.

In einem weiteren Schreiben an den niedersächsischen Städte- und Gemeindebund hat Peschka einen Vorschlag zur besseren Anbindung des ländlichen Raumes unterbreitet. „In verschiedenen Institutionen und Arbeitsgruppen bei uns im Flecken Coppenbrügge wurde oftmals das Thema ,Rundverkehr‘ auf der Schiene zwischen Coppenbrügge über Elze/Hildesheim und Hannover sowie in Richtung Völksen nach Hameln beziehungsweise weiter wieder in Richtung Coppenbrügge angesprochen. Von diesem Rundverkehr würden nicht nur der Flecken Coppenbrügge, sondern auch die angrenzenden Kommunen, wie Salzhemmendorf und auch Bad Münder, profitieren.“ Der Städte- und Gemeindebund ist der Bitte der Coppenbrügger inzwischen nachgekommen und hat sich an die LNVG gewandt.

270_008_6565143_lkcs101_3008_2_.jpg
  • Sogar ein Denkmal erinnert an den Haltepunkt.

Dabei wird auch darauf hingewiesen, dass in den nächsten Wochen unter dem Motto „Wir kümmern uns“ im Rahmen einer Machbarkeitsstudie untersucht wird, wie weit die Einführung eines Bürgerbusses im Flecken Coppenbrügge möglich ist. Das Land Niedersachsen stellt dafür bekanntlich Fördermittel in Aussicht.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare