weather-image
20°

Beim Mostfest zeigt Olaf Seifert, wie es geht

Wie kommt der Saft in die Tüte?

Ockensen. Gerade lagen sie noch rot und knackig auf dem Fließband der Mostpresse und schon ist Saft aus ihnen geworden. Joshua staunt. Ob das auch funktioniert, wenn er die Früchte auf das Band legt? Ermutigt durch Olaf Seifert, den Betreiber der Mosterei Ockensen, greift der Sechsjährige in die Obstkiste und legt einen Apfel nach dem anderen auf das Band. Hurra! Hurra! Das Ergebnis ist ebenfalls flüssig, und es schmeckt lecker, wie der Junge aus Hameln beim Probieren feststellt.

veröffentlicht am 23.09.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 04:41 Uhr

270_008_6617576_lkcs103_2309.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Wie aber kommt der Saft in die Tüte? Joshua und all die vielen anderen Besucher des diesjährigen Mostfestes wissen, wie es geht, haben sie doch aufmerksam das Schaupressen verfolgt, das auch diesmal wieder die Hauptattraktion der Veranstaltung war – nicht nur für die kleinen Besucher.

„Das zeigt doch, dass die Leute sensibler geworden sind im Umgang mit ihren Lebensmitteln und mehr und mehr Wert auf Qualität legen“, betonte Seifert.

Qualität war auch bei dem Sortiment an den rund 20 Ständen des Mostfestes gefragt. Kunsthandwerk, Marmeladen, Öle, Handarbeiten, Blumengestecke und vieles mehr hatten die Aussteller aus eigener Herstellung mitgebracht.

Dirk Fengler, erstmalig aktiv dabei beim Mostfest, ließ die Besucher am Entstehen seiner Produkte teilhaben und demonstrierte, wie aus einer schlichten Sandsteinplatte ein dekoratives Wohnaccessoire wurde. Bei der Nabu-Ortsgruppe Coppenbrügge/Salzhemmendorf hatten die jüngsten Besucher reichlich Gelegenheit, ihr Talent zur Handwerkskunst zu beweisen.sto



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?