weather-image

Weniger Waren für die Bürgerhilfe

Salzhemmendorf/Coppenbrügge (gök). Die Bürgerhilfe hat weniger Lebensmittel zur Verfügung als noch zu Beginn des Angebots. Dies hat vor allem mit geänderten Hygienebestimmungen bei Wurst und der bedarfsgerechteren Bestellung der Supermärkte zu tun.

veröffentlicht am 27.08.2012 um 15:18 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 03:41 Uhr

Katrin Bonell, Gabriele Ehle und Sigrid Wolff sortieren das Lebensmittelangebot für die Ausgabe. Foto: gök
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Viele Supermärkte kalkulieren genauer bei ihren Bestellungen, wodurch dann auch weniger Waren an die Tafeln und unsere Bürgerhilfe abgegeben werden können“, bedauert Gabriele Ehle, neue Vorsitzende des Vereins.

Mehr zum Thema lesen Sie in der Dewezet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt