weather-image
13°
Alexander Bartsch folgt auf Michael Kämmerer

Wechsel im Naturfreundehaus

LAUENSTEIN. Das Naturfreundehaus in Lauenstein hat mit Alexander Bartsch einen neuen Leiter. Der 39-Jährige kennt die Einrichtung von seiner langjährigen ehrenamtlichen Jugendarbeit als Betreuer beim Ferienpass. Der ausgebildete Fachinformatiker hat passende Erfahrungen, leitete er doch ein Unternehmen in der Gastronomie.

veröffentlicht am 21.06.2018 um 14:40 Uhr
aktualisiert am 21.06.2018 um 16:00 Uhr

Alexander Bartsch (re.) leitet nun das Naturfreudehaus; der Vorsitzende des Trägervereins, Bernd Golembek, hatte ihn für den Posten vorgeschlagen. Foto: pr
Stolte Christiane

Autor

Christiane Stolte Reporterin
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Seine neue Tätigkeit sei für ihn ein Beruf, bei dem er sich frei entfalten könne und der großes Engagement erfordere. „Im Naturfreundehaus sehe ich viel Potenzial, das ich gerne erschließen möchte“, sagt er. Er werde Bewährtes fortführen, zugleich dem Haus neue Impulse geben.

Alexander Bartsch war dem Vorstand der Ortsgruppe des Naturfreundevereins von Bernd Golembek, dem erste Vorsitzenden, vorgeschlagen worden. „Wir hatten fünf Bewerber für den Posten“, berichtet Golembek. AlexanderBartsch tritt die Nachfolge von Michael Kämmerer an. Der 53-Jährige hatte das Haus neun Jahre geleitet. „Mit viel Leidenschaft und Herzblut“, blickt der Lauensteiner auf seine Tätigkeit zurück. Der Schichtdienst habe ihm nichts ausgemacht. Als sich jedoch Anfang des Jahres die Möglichkeit für eine berufliche Veränderung bot, habe er sich entschlossen, neue Wege zu beschreiten. Kämmerer ist nun in einem Unternehmen der Region in der Buchhaltung tätig. In der Freizeit möchte er sich ehrenamtlich weiterhin in der Ortsgruppe des Naturfreundevereins einbringen.

Das seit 1955 betriebene Haus am Rand des Iths ist eine Begegnungsstätte für Alt und Jung. Dort finden Tagungen, Seminare, Geschäftsjubiläen und Familienfeiern statt. Vor allem aber ist es beliebt für Übernachtungen von Schulklassen, Kindergärten, Konfirmandengruppen und Vereinen. Zudem handelt es sich um einen Treffpunkt von Sportkletterern.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare