weather-image
10°

Sanierung des Lönsturms soll im April beginnen / Finanzierung nahezu gesichert

Warten auf den Startschuss

Salzhemmendorf. Er ist 26 Meter hoch, steht auf dem höchsten Punkt des Kansteins und bietet einen fantastischen Rundblick: der Lönsturm. Erbaut im Jahre 1928, ist er allerdings im wahrsten Wortsinn in die Jahre gekommen und muss aufwendig saniert werden. Der Heimat- und Verkehrsverein hat sich dieser Mammutaufgabe angenommen, umfangreich Gelder eingeworben und steht nun in den Startlöchern, grünes Licht für die Sanierung zu geben. Die anfänglichen Bedenken, das Geld für die Sanierung zusammenzubekommen, sind der Zuversicht gewichen. Denn zur Finanzierung der Gesamtkosten in Höhe von etwa 126 000 Euro fehlen dem Verein nur noch 12 600 Euro. Der Vereinsvorsitzende Torsten Ziegenmeyer geht aber davon aus, dass dieser Restbetrag auch noch zusammenkommt. Im vergangenen Jahr hatte der Verein von privaten und gewerblichen Spendern schon rund 30 000 Euro zusammengetragen. Der Verein selber beteiligt sich mit fast 12 000 Euro an der umfangreichen Maßnahme auf dem Kanstein, mit 444 Metern über Normalnull die höchste Erhebung des Thüster Bergs.

veröffentlicht am 06.03.2014 um 20:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 17:41 Uhr

270_008_6993868_lkcs101_0603_190938824_.jpg

Autor:

Christian Göke
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Zur Sanierung des Mauerwerkes soll der Turm komplett eingerüstet werden. Allein die Kosten für die Einrüstung belaufen sich auf rund 14 000 Euro. Außerdem sollen zahlreiche Treppenstufen ausgetauscht und der Platz rund um den Turm befestigt werden. Um einen Besuch des Turms attraktiv zu halten, werden auch die Bänke am Turm komplett neu gestaltet. Großen Dank richtet Ziegenmeyer aber nicht nur an die zahlreichen privaten und gewerblichen Spender, sondern auch an die örtlichen Politiker. So stellten die Politiker des Rates im Haushalt 28 000 Euro für die Maßnahme zur Verfügung, die auch mit Mitteln aus dem EU-Fördertopf Leader (rund 40 000 Euro) finanziert wird. Aus den Ortsräten Salzhemmendorf, Oldendorf und Hemmendorf kamen weitere 4000 Euro hinzu, wodurch der Gemeindeanteil inzwischen 32 000 Euro beträgt. Da trotz frühlingshafter Temperaturen ein Wintereinbruch immer noch nicht ausgeschlossen werden kann, wartet der Vorstand des Heimatvereins noch ab, den Startschuss für die Sanierung zu geben. Das Kostenrisiko sei zu groß, da die Einrüstung für jeden weiteren Monat Kosten in Höhe von jeweils 3500 Euro verursachen würde. Ziegenmeyer hält einen Start im April aber für realistisch. Die Maßnahme würde sich danach über einen Zeitraum von zehn bis zwölf Wochen erstrecken. Dass der Lönsturm ein beliebtes Ziel bei Wanderern ist, lässt sich aus den Gästebüchern in den Schutzhütten ablesen. Der Wandertourismus, bilanziert Ziegenmeyer, habe stark zugenommen. Die positive Wanderbilanz führt Ziegenmeyer auch auf die Einweihung und die Bewerbung des Ith-Hils-Wanderweges zurück, wofür der Verein die Patenschaft für die Wege vom Naturerlebnisbad über den Lönsturm Richtung Marienhagen übernommen hat.

Der Lönsturm auf dem Kan-stein. Voraussichtlich im April fällt der Startschuss für die Sanierung.wal



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt