weather-image
„Unser Dorf liest“ sucht sich bewusst die vergessenen Autoren aus

Wallraff und die Lesermassen

Coppenbrügge. Die Kulturinitiative „Unser Dorf liest“ um Heiner Stender überrascht immer wieder mit besonderen Veranstaltungen rund um Literatur und Geschichte. Kerstin Hasewinkel hat nachgefragt, welches Anliegen dahintersteckt.

veröffentlicht am 10.11.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 19:21 Uhr

Heiner Stender.
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Herr Stender, Sie wählen sich in der Kultur – ohnehin ein Randbereich – ausgerechnet die Nischen aus. Warum?

Für mich waren schon als junger Buchhändler die verbrannten Dichter wichtig. Und mit denen haben wir auch bei „Unser Dorf liest“ angefangen. Beim Thema Wiedervereinigung ist es doch einfach so, dass es immer noch viele Menschen in der Bevölkerung im Osten wie im Westen gibt, die der Meinung sind, die Mauer müsste wieder aufgebaut werden. Deshalb haben wir mit Werner Bräunig jemanden ausgesucht, der das Leben in der damaligen DDR schildert. Ich finde den einfach verblüffend. Ich bin ein begeisterter Leser – ich lese jeden Tag zehn Stunden–, und ich sehe mich in der Verpflichtung, gerade jene bekanntzumachen, die in Vergessenheit geraten sind.

Welche Resonanz erfahren Sie dabei?

Ich bin begeistert, wenn zu uns 40 Leute kommen – gemessen an der Größe Coppenbrügges sind das viele. Mit einem Autor, der einen Bekanntheitsgrades wie Wallraff hat, kriegen Sie vielleicht Hunderte. Aber unser Publikum kommt seit 15 Jahren aus einem Umkreis von 50 Kilometern bei anspruchsvollen Veranstaltungen.

Sie setzen also nicht auf Masse, sondern auf Klasse.

Ja, zufriedene Gäste sind uns wichtig.

Was kommt als nächstes?

Am 21. November steht in Buchhagen „Schillers Frauen“ auf dem Programm.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare