weather-image

Debatte über Umbauten für inklusive Schule in Salzhemmendorf

Vorsorglich gibt es Treppenlifte

Salzhemmendorf (sto). Nach den Sommerferien soll auch die Grundschule Salzhemmendorf als Schwerpunktschule für den inklusiven Unterricht in den Förderbereichen geistige, körperliche und motorische Entwicklung sowie Hören und Sehen ausgewiesen werden. Die Einführung inklusiver Schulen war im vergangenen Jahr vom Niedersächsischen Landtag verabschiedet worden. Allen Schülern, ob mit oder ohne Behinderung, soll ein gemeinsames Lernen ermöglicht werden. Zur Umsetzung sind bauliche Maßnahmen und entsprechende Ausstattungen erforderlich, die Barrierefreiheit schaffen und einen gleichberechtigten Unterricht garantieren. Sie sollen bis spätestens Mitte 2018 stufenweise umgesetzt werden. Bei Bedarf schon früher. Auch in der Grundschule Salzhemmendorf müssen die Voraussetzungen geschaffen werden.

veröffentlicht am 11.02.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 19:21 Uhr

270_008_6171196_lkcs102_0902.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt