weather-image
24°

Pferdestall in Salzhemmendorf nimmt Formen an

Von Schockemöhle für Züchtung geehrt

Salzhemmendorf/Gronau. Der erste Zuchterfolg war es für Stephan Remmel aus Salzhemmendorf und Dr. Christa Maria Piskorz aus Gronau nicht: Sehr wohl aber etwas ganz Besonderes für einen Züchter, vor knapp 4000 Besuchern in der Anlage von Paul Schockemöhle direkt geehrt zu werden. Grund war der Hengst Discar, der bei einer Lot der Springpferde der Süddeutschen Körung in Neustadt (Dosse) Reservesieger wurde. Ausgewählt unter 80 Hengsten, wurde er dort als zweitbester Hengst prämiert – das kommt nicht alle Tage vor.

veröffentlicht am 08.03.2013 um 20:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 17:41 Uhr

270_008_6247279_lkcs101_0903_1_.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Das im April 2010 geborene Pferd begeisterte den Springexperten der Körkommission und mehrfachen Derbysieger André Thieme mit seiner modernen Art der Springveranlagung. Mit viel Intelligenz, schnellen Reaktionen und enormem Abdruck ließ Discar seine Stärken erkennen. Nach der Geburt hat ein US-Bürger das Fohlen in die gekauft, es aber in Deutschland belassen.

Nun wurde das Pferd für 80 000 Euro nach Neustadt (Dosse) an das Gestüt verkauft und soll künftig wie sein Vater Briscar vom Besitzer Paul Schockemöhle einige Turniersiege einfahren und entsprechend als Deckhengst eingesetzt werden.

Für die Prämierung in Neustadt (Dosse) drehte sogar der Fernsehsender rbb einen kleinen Bericht, der im Regionalfernsehen gezeigt wurde. „Das war für uns schon ein sehr bedeutender Zuchterfolg. Letztes Jahr konnten wir aber auch schon vier Pferde über Auktionen verkaufen, was für Züchter nicht selbstverständlich ist, da man zu Auktionen nicht einfach erscheinen kann, sondern aufgrund der Qualität eingeladen wird“, so Remmel.

Christa Maria Piskorz, Stephan Remmel und Paul Schockemöhle. Beelitz

Seine eigene Reitanlage in Salzhemmendorf nimmt langsam auch Formen an. Im ersten Bauabschnitt entsteht gerade der große Reitstall mit integrierten Pferdeboxen. Mitte des Jahres will Remmel den Bauabschnitt abgeschlossen haben und will dann auch einen Tag der offenen Tür durchführen. Bisher begutachteten vor allem am Wochenende viele Spaziergänger das Baugelände, obwohl der Zugang auf die Baustelle eigentlich nicht erlaubt ist. Aber Remmel will die Bürger von Salzhemmendorf von seinem Engagement überzeugen und stellt sich auch den vielen Fragen vor Ort. Bisher zeigten sich die Schaulustigen aber von der Anlage sehr angetan. Der durch viel Holz geprägte Bau der Reithalle fügt sich nach Bekunden von vielen Bürgern gut in die Landschaft ein.

Der nächste Bauabschnitt wäre nach der Reithalle die Strohscheune, wo das Futter gelagert werden soll. Darunter befindet sich die bereits fertiggestellte Zisterne, die einen 55 000 Liter großen Wassertank beinhaltet, der die Beregnungsanlage in der Halle mit Wasser versorgt.gök

Mitte des Jahres soll der erste Bauabschnitt abgeschlossen sein.gök



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?