weather-image
29°
Stiftungskonzert mit Jörg Heim und Jochen Lambers

Von der Romantik bis zur Neuzeit

Coppenbrügge. Die St.-Nicolai-Stiftung in Coppenbrügge gibt es jetzt seit sechs Jahren – mittlerweile hat sie ein Stiftungsvermögen von 122 450 Euro. Die Zinserträge von rund 3600 Euro jährlich fließen in die Förderung von kirchlicher, diakonischer und kultureller Arbeit im Wirkungsbereich der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde. „Stiften zieht Kreise“ steht nicht nur für den Leitgedanken des Stiftungssignets. Zugleich ist es der Sinnspruch für das Wesen und Wirken der Stiftung in Coppenbrügge, Dörpe und Marienau. Der offene Kreis symbolisiert, dass die Stiftung für alle Menschen, unabhängig von ihrer Konfession, offen ist. Erster Vorsitzender der Stiftung ist Hans-Ulrich Peschka.

veröffentlicht am 05.06.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 11:41 Uhr

270_008_6324762_lkcs103_0605.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Mit einem Stiftungskonzert am Freitag, 7. Juni, ab 19 Uhr wird das Augenmerk auf die Stiftngsarbeit gelenkt. In der Nicolaikirche präsentieren Jochen Lambers (Akkordeon) und Jörg Heim (Klavier) Stücke von Klassik bis Tango in mitreißender Weise. Jörg Heim und Jochen Lambers musizieren seit 1996 gemeinsam. In mehreren Konzerten, die sie gemeinsam mit ihren Frauen bestritten, machten sie sich als Kammermusikgruppe „pro gaudio“ einen Namen. Ihre Duette aus diesen Konzerten führten sie zu einem eigenen Konzertprogramm zusammen. Die erste Originalmusik für Klavier und Akkordeon (eigentlich englisch Concertina) stammt aus der Romantik. So spannen die beiden Musiker einen Bogen von der Romantik bis zur Neuzeit. Ihr Schwerpunkt liegt dabei auf dem weltbekannten Komponisten und Begründer des Tango Nuevo, Astor Piazzolla. „Lassen Sie sich entführen in eine musikalische Welt aus aufwühlender Spannung bis hin zu wohltuender Harmonie“, heißt es in der Einladung.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare