weather-image

Land sagt Förderung zu: Harderode bekommt zwei Rückhaltebecken zum Schutz vor Hochwasser

„Von allen Beteiligten gab es Zustimmung“

Harderode (ist). Das Thema Hochwasserschutz begleitet den Flecken Coppenbrügge und insbesondere die Harderoder seit Jahrzehnten. „In konstruktiven Gesprächen haben wir jetzt einen Weg gefunden, der zumindest die erste große Welle eines Hochwassers in Harderode durch gedrosselten Wasserabfluss aufhalten kann“, verkündete Bürgermeister Hans-Ulrich Peschka im Ortsrat Bisperode. Endlich habe das Land volle Förderung zugesprochen – dem Flecken bleibe nur ein minimaler Anteil.

veröffentlicht am 04.12.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 23:41 Uhr

270_008_6022360_lkcs101_0412.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt