weather-image
23°

Dorfbücherei hat sich durch ehrenamtliches Engagement zum beliebten Treffpunkt entwickelt

Viel Leben im Haus an der Stadtmauer

Wallensen. Die Ortsbücherei hatte in Wallensen vor einigen Jahren ein Mauerblümchendasein. Die Zahl der Leser nahm immer mehr ab, und auch der Standort war nicht optimal. Einige Ältere erinnern sich noch, dass vor vielen Jahren die Ortsbücherei ihre Heimat in einem Raum im Mühlenwall hatte, wo jetzt Garagen sind. Dorthin war sie ursprünglich gekommen, weil die Räume in der Grundschule nicht mehr ausreichten. Doch die Räume im Mühlenwall erwiesen sich nicht als optimal. Besonders Feuchtigkeit machte den Büchern zu schaffen und so zog man mit den Büchern wieder in die Grundschule um. Helmut Trapp kümmerte sich hier intensiv um den Bestand und hatte auch einige Stammleser. Nach dem Tod des Ehrenamtlichen fand sich aber kein neuer Freiwilliger für die Ortsbücherei, weshalb die Bücher in der ehemaligen Schule verstaubten. Doch nach der Eröffnung des Hauses an der Stadtmauer befand der Ortsrat das neue kulturelle Zentrum als perfekten Anlaufpunkt für ein Wiederaufleben der Ortsbücherei.

veröffentlicht am 08.03.2016 um 10:14 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:49 Uhr

270_008_7844310_lkcs110_0803_goek_2016_03_07_160307_Orts.jpg

Autor:

Christian Göke
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Ursprünglich hatten die drei Ortschaften Ockensen, Thüste und Wallensen jeweils eine eigene Ortsbücherei. Sie wurden aufgrund sinkender Leserzahlen in den 1970er Jahren zur Wallenser Ortsbücherei verschmolzen. Mit Bärbel Kuttig, Michael Behrens und Regina Roloff fanden sich nach dem Aufruf des Wallenser Ortsrates drei Ehrenamtliche, die die Bücherei zusammen betreiben wollten. Am Montag, 11. April, feiert die Ortsbücherei ihr fünfjähriges Jubiläum, wo Bärbel Kuttig und Regina Roloff als übrig gebliebene ehrenamtliche Betreiber eine positive Bilanz vorlegen werden. „Gerade letztes Jahr gab es eine größere Steigerung bei unseren Stammlesern“, sagt Roloff. Mittlerweile verfügt die Ortsbücherei über rund 35 Stammleser. Auch der Ortsrat weiß das freiwillige Engagement für das Dorfleben zu schätzen und hat die Aktualisierung des Bücherbestandes in den letzten Jahren regelmäßig bezuschusst.

Roloff und Kuttig feiern ihr fünfjähriges Jubiläum mit fünf Veranstaltungen. Den Auftakt bildete dazu das Valentinstag-Frühstück. „Ausverkauft“, mussten Kuttig und Roloff vor dem Frühstück am Telefon öfter sagen. Zusammen mit Ursel Constabel hatten sie kulinarische Köstlichkeiten bereitgestellt und die Räumlichkeiten liebevoll geschmückt. Den Besuchern wurde auch ein Vortrag von Marion Roth geboten: Die Neu-Wallenserin las spannende und vergnügliche Texte aus ihren eigenen Werken. Schwarzer britischer Humor stand am Anfang ihrer Geschichten, in denen dem Mann beim Grillen böse Gedanken über die Beseitigung seiner Ehefrau kommen. Aber auch die Damen waren einfallsreich bei der „Entsorgung“ ihrer Ehemänner im Hochbeet oder im Anpflanzloch einer Blutbuche, wobei der Mann ja noch als organischer Dünger dienlich ist. Amüsant waren die Gedichte über die kleinsten Tiere im Garten, sei es die Mücke, Biene, Käfer oder der Tausendfüßler, der nach seiner großen „tausendfüßigen“ Liebe sucht. Die Ideen zu ihren Texten kommen Marion Roth im Alltagsablauf, wie sie erzählte.

Service: Die Ortsbücherei Wallensen ist montags von 16.30 bis 18.30 Uhr geöffnet. Am Samstag, 16. April, trifft sich die Dorfgemeinschaft Marienau dort zu einer Lesung zur Kaffeezeit.

Mit Veranstaltungen wie dem Valentinstag-Frühstück ist die Bücherei für viele Einwohner ein beliebter Treffpunkt im Dorf. Foto: gök


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?