weather-image
12°

„Aktive Bürger“ kritisieren „vorschnelles“ Handeln des TSV / Rund 80 Teilnehmer beim ersten Forum

Vereinsheim bleibt nach Verkauf Politikum

Oldendorf (gök). Schon das erste Statement sorgte für eine Konfrontation. Gemeindebürgermeister Martin Kempe wies Oliver Schönberg darauf hin, dass interne Abstimmungen aus dem Verwaltungsausschuss nicht für die Öffentlichkeit bestimmt seien. Dieser aber antwortete, dass er nur auf bereits veröffentlichte Details Bezug genommen hätte. Beim ersten Forum der Aktiven Bürger ging es hoch her.

veröffentlicht am 28.06.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 08:21 Uhr

270_008_5604344_lkcs103_2806.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Wer als letzter den Saal im Dorfkrug Oldendorf betrat, musste sich nach einem Stuhl ganz genau umschauen. Fast alle Plätze waren besetzt. Etwa 80 Bürger waren dem Aufruf der Aktiven Bürger zum ersten Forum gefolgt. Die vier Ortsratsmitglieder der Aktiven Bürger in Oldendorf hatten vorab Statements zu den Themen vorbereitet, die nach ihrer Meinung die Bürger von Oldendorf und Ahrenfeld derzeit am meisten bewegen. Oliver Schönberg nahm sich des heiß diskutierten Themas TSV-Vereinsheim an, das nach Ansicht der Aktiven Bürger in einer Kurzschlussreaktion vorschnell verkauft worden sei. Helmut Schmiedekind (Grüne) erklärte aber nach Kenntnis des Erbbaurechtsvertrages, „dass er das Haus noch nicht mal für einen Euro gekauft hätte“. Der neue Besitzer forderte, die Politik sollte sich aus den Angelegenheiten des Sportvereins heraushalten. Dem widersprach Thomas Hampe: Das Vereinsheim müsse nach dem Erbbaurechtsvertrag tatsächlich allen Bürgern zur Verfügung stehen und falle damit automatisch in das Gebiet der Politik.

Der TSV Benstorf/Oldendorf hatte das Vereinsheim aus finanzieller Not verkaufen müssen. Über Sinn und Unsinn dieses Verkaufs wurde kontrovers diskutiert. So waren die einen der Ansicht, dass dem Verein durch den Verkauf auch Kosten erspart worden seien. Für andere war es wieder unerklärlich, „dass das Vereinsheim quasi unter der Hand verkauft wurde“.

Nach knapp zwei Stunden beendete der Moderator Martin Prüße – Pressewart der Aktiven Bürger – das erste Forum. Allerdings hatten die Bürger nach dem Forum noch die Gelegenheit, den Politikern der Aktiven Bürger weitere Themen für die Ratsarbeit mit auf den Weg zu geben, was auch fleißig wahrgenommen wurde. „Wir hätten nicht gedacht, dass so viele Bürger hier erscheinen würden“, sagte Prüße zufrieden. Eine Wiederholung des Forums sah er persönlich deswegen als sehr wahrscheinlich an.

Der TSV Benstorf/Oldendorf hat sein Vereinsheim aus finanzieller Not verkaufen müssen. Der neue Besitzer hat jedoch zugesichert, dass der Verein das Sportheim weiter nutzen könne.

Foto: gök



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt