weather-image
30°
Pfarrhaus soll verkauft werden / Rücktritte im Kirchenvorstand

Veränderungen für Wallenser Kirche

WALLENSEN. 2012 fanden turnusmäßig die letzten Wahlen für den Kirchenvorstand statt. 2013 übernahm der 2012 frisch gewählte Wilfried Batke nach der Versetzung von Pastor Christoph Siedersleben den Vorsitz des Kirchenvorstandes und ordnete die Kirchengemeinde seitdem zusammen mit dem Kirchenvorstand neu. Die Kirche erlebte einen Aufschwung und brachte sich auch wieder rege in das Vereinsleben mit ein.

veröffentlicht am 22.06.2017 um 19:52 Uhr

Im Kirchenvorstand Wallensen gibt es einige Veränderungen. Foto: gök
Avatar2

Autor

Christian Göke Reporter
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Nach dem Beitritt zum Gemeindeverband Saaletal kam noch Pastor Thomas Müller satzungsgemäß in den Kirchenvorstand und fungiert seitdem als zweiter Vorsitzender.

Zukünftig wird sich der Kirchenvorstand aber neu sortieren müssen, da auf den Kirchenvorstand Veränderungen zukommen. Schriftlich hat Wilfried Batke den Kirchenvorstand informiert, dass er mit sofortiger Wirkung von seinem Amt zurücktritt. Ebenfalls zurückgetreten ist noch das Vorstandsmitglied Romina Schütte und Wilfried Batkes Ehefrau Marianne, die als Küsterin und Prädikantin in Wallensen fungierte. Neben gesundheitlichen Gründen erfolgte der Rücktritt bei Familie Batke auch aus persönlichen Gründen. Wilfried Batke hat sich die Zusammenarbeit mit den anderen Kirchenvorstandsmitgliedern anders vorgestellt und nun die entsprechenden Konsequenzen gezogen.

2018 finden die nächsten Wahlen zum Kirchenvorstand turnusmäßig statt und bisher ist noch nicht klar, ob Nachrücker bis dahin in den Kirchenvorstand aufrücken. Der Kirchenkreisvorstand kann auf Vorschlag des Kirchenvorstandes Wallensen neue Vorstandsmitglieder als Ersatz benennen. Der neue Vorsitzende des Kirchenvorstandes wird voraussichtlich im August gewählt.

Kaum verändern werden sich auch die bisher geplanten Veranstaltungen in der Wallenser Kirche, wo nach dem Willen des Kirchenvorstandes bis auf die Veranstaltung „Kultur in den Höfen“ am 16. September alles wie geplant stattfinden könnte. Gegen die Veranstaltung am 16. September sprechen nur Terminschwierigkeiten, da am Folgetag das Konfirmationsjubiläum in der Kirche gefeiert werden soll und die organisatorische Umsetzung laut Pastor Thomas Müller so nicht möglich ist. „Wir schätzen die Zusammenarbeit mit den örtlichen Vereinen und begrüßen die Veranstaltungen in den Kirchen vor Ort ausdrücklich. Am 16. September ist nur die Organisation aus unserer Sicht ein Problem“, so Müller.

Schätzen gelernt hat Müller auch das aus seiner Sicht ganz hohe Engagement von Wilfried Batke als Kirchenvorstandsvorsitzender. Dieser hat sich in der Vergangenheit für viele Angelegenheiten wie etwa die Sanierung der Glocken stark eingesetzt und viel bewegt. „Wir bedauern den Rücktritt der Familie Batke daher auch“, erklärt Müller.

Der verbliebene Kirchenvorstand will nun gemeinsam durchstarten, um den Verlust aufzufangen. Die Aufgaben werden für den Vorstand sehr fordernd sein. So ist etwa beschlossen worden, dass das Pfarrhaus verkauft werden soll. Mit den Einnahmen will man das Gemeindehaus sanieren, was mit den normalen finanziellen Mitteln der Kirchengemeinde nicht möglich wäre. Die notwendige Sanierung des Glockenturms in Wallensen wurde jetzt zunächst hintenangestellt.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare