weather-image
25°

Kleinkunstspektakel begeistert

Varieté der Extraklasse

OSTERWALD. Ein Sammelsurium aus Schrottteilen zieht die Blicke der mehr als 500 Zuschauer auf sich Obwohl die Kulissen auf „Ritter Rost“ hindeuten, geht es nicht um den Schlossherren. Hauptdarsteller sind Akrobaten, Artisten und Comedians. Auf dem Programm der fast ausverkauften Bühne steht das 5. Kleinkunstspektakel.

veröffentlicht am 17.08.2017 um 15:41 Uhr
aktualisiert am 17.08.2017 um 16:30 Uhr

Danilo fasziniert mit atemberaubender Equilibristik – der artistischen Kunst des Balancierens. Foto: sto

Autor:

Christiane Srolte

Vor den Kulissen des Kinderstücks „Ritter Rost und der Schrottkönig“ ziehen die Varieté-Künstler die Zuschauer mit hochkarätigen, atemberaubenden und humorvollen Darbietungen in den Bann. Akrobatik, Magie und Comedy in der märchenhaften Welt von Ritter Rost. Herrlich! So etwas gibt es wohl nur auf der Freilichtbühne Osterwald.

Mit dem Kleinkunstspektakel wurde auch diesmal wieder Varieté der Extraklasse präsentiert. In der spektakulären Show war ein abwechslungsreiches Line-Up mit großartigen Bühnenkünstlern zu sehen: Mit von der Partie waren Konrad Stöckel (Moderation & Trash Comedy), Danilo (Equilibristik (Gleichgewichtskunst), Samira Reddmann (Trapezkünstlerin mit ausdrucksstarkem Tanz), Phil Os (Diabolo und Jonglage) sowie Julian Button (Schattenspiel & Magie). Außerdem gab es ein Wiedersehen mit der Kultfigur „Herrn Niels, alias Niels Weberling. Der Pantomime mit den Gummigelenken fühlte sich auch diesmal sichtlich wohl auf der Freilichtbühne und versprach den Zuschauern ein Wiedersehen vielleicht schon im kommenden Jahr.

Eigentlich sollte das Kleinkunstspektakel bereits am Freitag vergangener Woche stattfinden, war jedoch wetterbedingt verschoben worden. „Da nicht alle angekündigten Künstler Zeit hatten, den Ausweichtermin wahrzunehmen, mussten wir Ersatz suchen“, so Marc Telgheder, der stellvertretende Vorsitzende des Bühnenvereins.

Eingesprungen sind dann Samira Reddmann und Phil Os. Sämtliche Künstler wurden mit großem Applaus bedacht. „Weil das Kleinkunstspektakel bei Besuchern so gut ankommt, werden wir es auch 2018 auf das Programm setzen“, so Telgheder.

Übrigens: heute, Freitag, 18. August, 17 Uhr, öffnet sich der imaginäre Vorhang wieder für „Ritter Rost und der Schrottkönig“. Die letzte Vorstellung wird gezeigt am Sonntag, 27. August, 15.30 Uhr. Am Freitag, 1. September, steht die Revue „Schlager lügen nicht“ auf dem Programm. Karten für sämtliche Aufführungen können telefonisch vorbestellt werden: 05153/96069.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?