weather-image

Gewinne sollen TSV zugute kommen

Und Wurf – Gorodki-Turnier am 7. Juli in Oldendorf

Oldendorf (gök). Hayra Unger konnte das Glück gar nicht fassen. Das zweite große niedersächsische Gorodki-Turnier findet in diesem Jahr in Oldendorf statt. „Als wir die Nachricht bekamen, war das für uns eine willkommene Abwechslung zu den Nachrichten der letzten Wochen, die für den Verein so schwer waren“, so die Boxssport-Spartenleiterin des TSV Benstorf-Oldendorf.

veröffentlicht am 02.07.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 07:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Entschieden haben das der Landessportbund und der Deutsche Olympische Sportbund. Bereits am 6. Juli werden die ersten Teilnehmer aus mehreren niedersächsischen Vereinen in Oldendorf anreisen und sich vor Ort auf das große Turnier vorbereiten, das am Samstag, 7. Juli, stattfinden wird.

Auf der im letzten Jahr eingeweihten Anlage in Oldendorf treten ab 10 Uhr 14 Mannschaften an und kämpfen um den Sieg. Am 6. Juli werden abends für interessierte Spieler noch einmal die Spielregeln erklärt, auf der Anlage kann geprobt werden. Am Samstag sind auf dem Sportplatz zwei mobile Anlagen aufgebaut, wo jeder Zuschauer auch mal den Stock schmeißen und seine Fähigkeiten beim Gorodki-Spielen selbst ausprobieren kann. Dazu wird es auf dem Sportplatz in Oldendorf ein riesiges buntes Rahmenprogramm geben. Der Landessportbund etwa bringt ein „Riesen-Spielemobil“ mit vier Betreuern mit, damit die Kinder ihren Spaß haben. Auch der Grill, die Kaffeetafel und Aktionen für Kinder fehlen nicht.

Die Gewinne aus der Veranstaltung kommen dem TSV Oldendorf/Benstorf zugute, damit der Verein wieder auf die Beine kommt. Durch den Verkauf des Vereinsheims wurde der erste Schritt zur finanziellen Gesundung des Vereins getan. Der Vorstand um Christian Unger und Jörg Riehl ist deshalb zuversichtlich, dass auch die letzten wenigen Schulden des Vereins mittelfristig abgebaut werden können.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt