weather-image
23°

Umbau des Osterwalder Museums hat begonnen

Osterwald (haf). Wer in diesen Tagen in Osterwald einen Blick auf das Museum wirft, sieht zwar, dass an den Außenanlagen einiges weggenommen und abgebaut wurde, aber das Gebäude lässt nicht erkennen, was in den letzten Wochen mit ihm geschehen ist. Tatsächlich steht da eigentlich nur noch die äußere Hülle.

veröffentlicht am 10.04.2009 um 14:53 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 08:41 Uhr

museum osterwald
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Ausstellungsstücke sind komplett ausgeräumt, katalogisiert und in der ehemaligen Schule in Benstorf zwischengelagert. Die Innenausbauten und eine Innenwand sind abgerissen, die angrenzende Werkstatt gibt es nicht mehr. In einem bemerkenswerten Kraftakt hat der Bergmannsverein den Rückbau der Außenanlagen und die Entkernung des Innenbereichs geschafft. Diese Arbeiten sind nämlich nicht Bestandteil der öffentlich im Rahmen des Leaderprojektes geförderten Baumaßnahme. Sie müssen aber erledigt sein, damit es überhaupt losgehen kann.
 Jetzt sind sie erledigt und alles andere auch: Die Planung ist abgeschlossen, die Baugenehmigung und Aufträge sind erteilt. Nach den Osterferien kommen die Handwerker. Dann wird das Haus wesentlich vergrößert. Es entstehen ein zusätzlicher Multifunktionsraum für Sonderausstellungen und Veranstaltungen sowie ein Archivraum. Die Werkstatt wird verlegt. Auch die Toiletten und neue Dächer stehen auf dem Programm.
 Der nächste Projektbaustein umfasst noch einmal 52 300 Euro. 15 180 Euro kommen aus dem Gemeindehaushalt, mit 22 000 Euro ist die EU mit von der Partie und weitere 15 180 kommen vom Landkreis. Damit sollen sozusagen die inneren Werte des runderneuerten Museums auf Vordermann gebracht werden. Die Innengestaltung der Räume mit Fliesen, „Zeitfenstern“, und neuen Vitrinen bilden den Rahmen für die dann nach modernen Gesichtspunkten konzipierte Ausstellung. Damit das auch funktioniert, umfasst der Projektbaustein auch die Gestaltung und Produktion der nötigen Marketinginstrumente wie beispielsweise Flyer, Informationsbroschüren und den Internetauftritt. Endtermin ist März 2010.
 Trotz der intensiven Aktivitäten auf dem Museumsareal soll der Besucherservice in vollem Umfang aufrechterhalten werden. Die Führung durch das Besucherbergwerk hat an Faszination nichts eingebüßt.
 Am 18. April veranstaltet der Bergmannsverein in Zusammenarbeit mit dem Fremdenverkehrsverein wieder mit Hans-Dieter Kreft eine „bergmännische Wanderung“. Sie führt diesmal durch die ehemaligen Steinbrüche im Osterwald und endet gesellig an der Grillhütte des Verkehrsvereins.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?