weather-image
16°

Aktion der Bürgerhilfe für Bedürftige

Tütenweise Unterstützung

Salzhemmendorf. Schon beim letzten Mal war die Aktion in Salzhemmendorf sehr erfolgreich. Supermarktkunden des Rewe-Marktes hatten weit über 100 Einkaufstüten für die Bürgerhilfe am Ith gekauft. Auch dieses Mal will der Rewe-Markt gemeinsam mit der Bürgerhilfe haltbare Nahrungsmittel für die Lebensmittelausgabe mit den Kunden innerhalb der nächsten beiden Wochen sammeln. Diese kommen bedürftigen Familien aus Salzhemmendorf und Coppenbrügge zugute.

veröffentlicht am 08.11.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 02:41 Uhr

270_008_7553261_lkcs101_0811_1_.jpg

Autor:

Christian Göke
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die ehrenamtlichen Helfer der Bürgerhilfe am Ith sammeln im Rewe-Markt Salzhemmendorf jeweils mittwochs, freitags und samstags haltbare Lebensmittel ein: am heutigen Samstag, 8. November, am 12., 14. und 15. November. Seit 2009 engagiert sich die Bürgerhilfe, um in Not geratene Mitbürger zu unterstützen. „Immer mehr Menschen fällt es heute schwer, einen ausgewogenen Einkauf zu finanzieren, und gerade Großfamilien sind immer öfter auf die Unterstützung ihrer Mitmenschen angewiesen“, erläutert die Vorsitzende Gabriele Ehle die Sammelaktion. „Wir bitten die Kunden im Rewe-Markt, eine – schon gepackte – Tüte mit haltbaren Lebensmitteln wie beispielsweise Nudeln, Öl, Apfelsaft, Tee, Suppen und Gemüsekonserven im Wert von fünf Euro zusätzlich einzukaufen und uns hinter der Kasse in den Einkaufswagen zu legen.“ Die Kundenspenden werden von Rewe anschließend verdoppelt.

„Wir sind dankbar, dass uns der Rewe-Markt in Salzhemmendorf und die Kunden so eifrig unterstützen, denn diese Lebensmittel schließen eine große Lücke und retten uns über die Wintermonate“, sagt Ehle. „Die Lebensmittel kommen in die richtigen Hände. Wir werden die Spenden an Menschen weitergeben, denen nur wenig Geld für Essen zur Verfügung steht.“ Im Schnitt sind es derzeit 60 Haushalte vom Single bis zur zehnköpfigen Familie, die sich freitags zwischen 10 und 12 Uhr gegen einen Kostenbeitrag von ein bis zwei Euro (je nach Haushaltsgröße) im Laden der Bürgerhilfe in Lauenstein mit Lebensmitteln versorgen. Engpässe entstehen dabei allenfalls bei einzelnen Produkten. „Es kann sein, dass mal für jemanden kein Joghurt mehr da ist, aber wir mussten noch nie einen Kunden mit leeren Händen nach Hause schicken“, betont die Vorsitzende. Sorgen bereitet ihr derweil ein anderer Umstand: „Ich würde mir wünschen, dass mehr von Altersarmut betroffene Rentner zu uns kommen. Da ist die Hemmschwelle offenbar immer noch zu hoch.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt