weather-image
22°

Gemeinde hat Mehreinnahmen in Höhe von 123.000 Euro

Trinkwasser wird deutlich teurer

Coppenbrügge (eaw). Was im Amtsdeutsch schlicht „Gebührenanpassung“ heißt, bedeutet, dass die Einwohner in Coppenbrügge für Trinkwasser in den nächsten drei Jahren erheblich mehr berappen müssen. Es fehlt nur noch das grüne Licht des Gemeinderates. Die Grundgebühr wird dann für einen normalen Hauswasserzähler laut Vorlage von derzeit 3,93 Euro netto auf 6,54 Euro und die Verbrauchsgebühr von 1,54 auf 1,70 Euro netto je Kubikmeter steigen. Für den Flecken ergibt sich aus der Maßnahme eine Mehreinnahme von 123000 Euro.

veröffentlicht am 09.10.2014 um 18:03 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 04:41 Uhr

rtfeawrfewrfew
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Kommentare
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt
X
Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

Noch kein Digital-Abo?