weather-image
18°
72-jähriger Fahrer verletzt ins Krankenhaus – Oldtimer schwer beschädigt

Traumwagen kracht gegen Straßenbaum

Bäntorf. Plötzlich wurde aus einem gut 400 000 Euro teuren Liebhaberstück ein Haufen Blech. Eine Ausflugsfahrt mit zwei Oldtimern endete für eines der Fahrzeuge abrupt an einem Straßenbaum und für den Fahrer mit einem Transport in ein Krankenhaus. Gegen 14.20 Uhr befuhren zwei Mercedes Cabrios die B 442 aus Richtung Brullsen kommend Richtung Coppenbrügge. Rund 200 Meter vor der Abzweigung nach Brünnighausen scherte ein Cabriolet der Modellreihe 300 SL plötzlich nach rechts aus und prallte mit der Beifahrerseite gegen einen 40 Zentimeter dicken Straßenbaum.

veröffentlicht am 13.06.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 11:21 Uhr

270_008_6408793_lkcs_105_fn_1306_1_.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Nach dem Aufprall schleuderte das 55 Jahre alte Fahrzeug noch 70 Meter weiter über die Bundesstraße, drehte sich um 180 Grad und blieb dann entgegengesetzt der Fahrtrichtung im Seitenstreifen der Bundesstraße liegen. Nachkommende Fahrzeugführer alarmierten den Rettungsdienst. Der 74-jährige Fahrer des Oldtimers aus der Region Hannover hat bei dem Aufprall großes Glück gehabt und offenbar nur leichte Verletzungen davongetragen. Er wurde ins Krankenhaus nach Springe transportiert, das er am Abend wieder verlassen konnte, wie die Polizei Bad Münder mitteilte. „Von dem 300 SL Cabrio mag es in Deutschland noch gut 500 bis 800 Exemplare geben“, ist von Reinhard Burkart auf Nachfrage zu erfahren. Der Oldtimerexperte und Ehrenvorsitzende des „Hamelner Motor Veteranen Clubs e. V.“ schätzt den Wert eines solchen nostalgischen Fahrzeuges auf rund 400 000 bis 500 000 Euro. Über die Unfallursache konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen. Der rechte Hinterreifen des Oldtimers ist geplatzt, was aber auch vom Aufprall herrühren kann.

Von anderen Verkehrsteilnehmern erfuhr die Polizei, dass das Fahrzeug nicht schneller als mit 70 bis 80 Stundenkilometer unterwegs gewesen sei. Die Fahrzeuginsassen des vorwegfahrenden Mercedes Cabrio erklärten, den Unfall im Rückspiegel gesehen zu haben.

Der Sachschaden am Fahrzeug dürfte sich auf einige Zehntausend Euro belaufen. Polizeibeamte aus Bad Münder leiteten den Verkehr auf der Bundesstraße während der Rettungs- und Bergungsarbeiten wechselspurig am Unfallort vorbei.fn



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare