weather-image
30°
Schulbeste Tom Kracke und Lisa Brünig auch Mitbegründer der Genossenschaft / Gauck ist Mitglied

Topabiturienten haben KGS-Profil geprägt

Salzhemmendorf (ist). Überdurchschnittliche bis außerordentlich beeindruckende Intelligenz sei auch am Kan-stein, und zwar sowohl vor wie hinter dem Berg zu Hause, schmunzeln Beate Sutter, Leiterin des Gymnasialzweiges der KGS Salzhemmendorf, und Oberstufenkoordinator Michael Strohmeyer. Sechs mittlerweile Ex-KGS-Schülerinnen und -Schüler, wohnhaft zwischen Halle und Salzhemmendorf, haben ihr Abitur mit Eins abgeschlossen. Allen voran der Zweitjüngste des Jahrgangs, Tom Kracke, der die 1 vor dem Komma zusätzlich durch die Null dahinter krönte. Tom, so Sutter, sei die Begegnung mit außergewöhnlichem, weltumspannenden, vielfach auch persönlich erlebtem Allgemeinwissen auf Schülerseite gewesen – in welchem Fach auch immer, bisweilen als souveräner Moderator einer Podiumsdiskussion über den Afghanistaneinsatz mit Vertretern von Politik, Bundeswehr und Kirche; Tom sei einer, der keine der Abiturprüfungen Deutsch, Englisch und Französisch mit weniger als 14 Punkten abgeschlossen habe, nebenbei in Prüfung Nummer 6 und 7 das Kleine Latinum draufsattelte und Lehrer vor seinem Sprachtalent sprachlos verstummen ließ – trotz alldem immer mit Bodenhaftung!

veröffentlicht am 12.07.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 07:21 Uhr

270_008_5640910_lkcs101_1207.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Den zweitbesten Notendurchschnitt hat Lisa Brünig erreicht: 12 mal 15 Punkte im Abizeugnis inklusive Großes Latinum ergeben eine Durchschnittsnote von 1,2, die alles andere als durchschnittlich ist, ebenso wie ihr journalistisches Talent: „Alles, was sie schreibt, ist druckreif“, sagt Strohmeyer.

Lisa und Tom sind zwei „Allroundtalente“ nicht nur in eigener Sache, sondern haben das Profil der KGS entscheidend mitgeprägt. Die junge Schülergenossenschaft Kan-stein (SGK) hatte mit Tom als Vorstandsvorsitzendem und Lisa als Sprecherin zwei Führungskräfte mit optimalen Schlüsselkompetenzen der öffentlichen Präsentation an der Spitze.

Da floriert das Unternehmen trotz Krise und – ein Highlight ihrer Schulzeit – überzeugt selbst den Bundespräsidenten, der nach den gemeinsamen Grußworten der beiden bei der 125-Jahr-Feier der Volksbank spontan Mitglied wird. Ein Händedruck, der Tom und Lisa in Erinnerung bleiben wird. In der Zukunft sieht sich Tom als promovierter und praktizierender Mediziner an der französischen Mittelmeerküste im Languedoc-Roussillon. Lisa hofft darauf, nach einem Studium Public Administration, European Studies, irgendwann Karriere und Familie vereinbaren zu können.

Eins haben 200 Mitglieder der Schülergenossenschaft der KGS mit dem Bundespräsidenten gemeinsam und verdanken es zum großen Teil dem Engagement von Tom und Lisa: Alle 201 sind Mitglieder der Genossenschaft. Besondere Erinnerung an die Schulzeit ist für die beiden der Moment, als Joachim Gauck – kurz vor seiner Kür zum Staatsoberhaupt – die Mitgliedschaft unterzeichnet.

Foto: ist

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare