weather-image
16°

Thüster Tanne strahlt in Hannover

Thüste/Hannover. So schön strahlt die Tanne aus Thüste vor dem Schloss Herrenhausen in Hannover. Die Familie Wulf hatte über Jahre hinweg vergeblich versucht ihre 38 Jahre alte und 13 Meter hohe Nordmanntanne als Weihnachtsbaum anzubieten. Erst der Autostadt in Wolfsburg – der sie zu klein war, dann dem Bundeskanzleramt – das schon einen Weihnachtsbaum hatte und auch der Niedersächsichen Landesvertretung in Berlin – der sie dann allerdings zu groß war. Nun leuchtet die Thüster Tanne vor dem 2013 wiederaufgebauten Sommersitz der einstigen Könige von Hannover, als hätte sie genau auf diesen prominenten Standort gewartet. Für die große Tanne hat die Thüster Familie Wulf einen kleinen Obulus bekommen. Die Kosten für das Fällen der großen Tanne musste die Familie nicht tragen.ms

veröffentlicht am 23.12.2015 um 14:13 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:51 Uhr

270_008_7813669_lkcs101_ms_2412.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?