weather-image

Telekom enttäuscht Erwartungen

Bisperode (gro). Eigentlich wollte Uwe Ingenhaag von der Telekom Norddeutschland über den Breibandausbau informieren. Die Ortsratssitzung wurde aber zu einem Kreuzverhör für den Berater.

veröffentlicht am 09.03.2012 um 10:54 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 15:21 Uhr

Scharfe Kritik bekam Uwe Ingenhaag, Breitbandbeauftragter der Telekom Norddeutschland, vom Ortsrat Bisperode zu hören. Foto: gro
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Gegenstand der Kritik war vor allem der Service des Kommunikations-Unternehmens: Die zahlreichen Gewerbetreibenden, die sich an diesem Abend eingefunden hatten, stellten Fragen zum schnellen Internetzugang an Ingenhaag und schilderten ihm ihre Erfahrungen: „Das ist nicht mein Sachgebiet“. „Dafür bin ich nicht zuständig.“ „Dazu kann ich nicht`s sagen. Ich schalte sie mal eben weiter zu unserem Sachbearbeiter.“ Die Kritik an den Telekom-Mitarbeiter klang massiv.

Auch Ingenhaagen macht da keine Ausnahme: „Wenn sie Probleme haben, wenden sie sich bitte an den T-Laden“, sagte der Breitbandbeauftragten. Ein Unding für Coppenbrügges Bürgermeister Hans-Ulrich Peschka. „Es muss doch möglich sein, dass sie heute unsere Beschwerden aufnehmen und weitergeben.“

Die Zuhörer vermissten auch neue Details zum Ausbau des Breitbandes in den Kommunen. Ortsbürgermeister Andreas Voß zog sein eigenes Fazit: „Das Ganze ist ein ziemliches Debakel. Es wurden hier durch die Telekom Erwartungen geweckt, die nicht erfüllt wurden.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt