weather-image
Sampler mit Stücken der Connexion und weiteren urigen Bands

Teekistenspieler auf Skiffle-CD

Bisperode/Hameln (sto). Skiffle, das ist handgemachte Musik, die allen möglichen musikalischen Stilrichtungen auf unkonventionelle Weise ein neues Outfit verpasst – teilweise mit urigen Instrumenten, die nur von Kennern als solche erkannt werden, bei anderen eher auf dem Dachboden verstauben oder auf dem Sperrmüll landen. Ausgediente Teekisten werden umfunktioniert zum Bass, und Uromas Waschbrett wird mit Fingerhüten bearbeitet, um es in ein rhythmisches Energiebündel zu verwandeln.

veröffentlicht am 05.03.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 15:41 Uhr

270_008_5288237_lkcs103_0503.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Beide Instrumente machen den typischen Skiffle-Sound aus“, weiß Hans-Jürgen Kirschenmann, alias „Doc Muckel“. Der Bisperöder ist Teekistenspieler in der Skiffle Connexion. Weil die fünfköpfige Band nicht nur Skiffle in ihrem Namen hat, sondern der Name Programm ist, wurde sie mit aufgenommen in einen CD-Sampler, der den Titel trägt „Alles Skiffle – oder?“ und vor einigen Monaten erschienen ist. Die Doppel-CD mit den Songs der 23 urigsten Skiffle Bands Deutschlands wurde in Hamburg von „Moon Sound Records“ produziert. Die fünf heimischen Musiker aus Bisperode und Hameln sind mit drei Stücken dabei – nämlich mit „Old Dan Tucker“, „Hermanns kleine Hafenbar“ und „Suitcase in my Hand“. „Dass wir dabei sein dürfen, ist für uns eine tolle Sache, denn der Sampler wird bundesweit vertrieben“, betont „Doc Muckel“. Das sei eine tolle Werbung für die Band, die aus Hobbymusikern besteht. Der Lebensunterhalt wird unter anderem verdient als Ingenieur, Krankenpfleger oder Lehrer.

Am 21. und 22. April ist die Skiffle Connexion übrigens musikalisch wieder auf der Weser unterwegs. Am 28. Juli begeben sich die Musiker erstmalig auf anderes Fahrwasser. „Wir treten bei einer Fahrt auf dem Rhein auf“, so Hans-Jürgen Kirschenmann.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare