weather-image
25°

Neue Einrichtung an Niederstraße

Tagespflege vor der Tür

COPPENBRÜGGE. Wieder kann Horst Wollenberg einen Punkt auf der „To-do-Liste“ des Senioren- und Behindertenbeirats abhaken. Die Bemühungen in Coppenbrügge möge eine Tagespflege für Senioren eingerichtet werden, haben sich gelohnt. Anfang des Monats wurde an der Niederstraße die begehrte Einrichtung eröffnet.

veröffentlicht am 17.08.2017 um 15:31 Uhr
aktualisiert am 17.08.2017 um 16:30 Uhr

Horst Wollenberg (Mitte) lässt sich bei einer Führung durch das Haus die Angebote der Tagespflege von Ute Wollenberg und Tobias Koller zeigen. Foto: sto
Stolte Christiane

Autor

Christiane Stolte Reporterin
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Bislang mussten ältere Bürger, wenn sie eine Tagespflege in Anspruch nehmen wollten, nach beispielsweise Hameln oder Bad Münder gebracht werden“, so der Vorsitzende des Senioren- und Behindertenbeirats. Die langen Anfahrtswege waren den meisten zu umständlich, und so kam der Wunsch nach einer ortsnahen Einrichtung auf. „Die Lage der nun eröffneten Tagespflege könnte nicht besser sein“, freut sich Wollenberg. Zentral im Ort gelegen, seien die Tagesgäste der Einrichtung mittendrin.

Geführt wird die Tagespflege von Pro Human, einer Einrichtung der Pro Human Häuslichen Kranken- und Altenpflege GmbH. Das sanierte Fachwerkhaus in der Niederstraße ist ausgestattet mit Tages- und Ruheräumen, einem Pflegebad, einer Küche und einem Dienstzimmer. „Unsere Aufnahmekapazität umfasst zwölf Gäste pro Tag“, bilanziert Geschäftsführer Peter Koller.

Die Tagespflege ist ein Angebot für ältere Menschen, die zu Hause wohnen und tagsüber Gemeinschaft mit anderen und eine fachliche Betreuung suchen, zumal dann, wenn ihre pflegenden Angehörigen berufstätig sind oder „einfach mal raus“ möchten. „Mit der Tagespflege sollen auch pflegende Angehörige unterstützt und entlastet werden“, betont Pflegedienstleiterin Ute Wollenberg. Zum Leistungsangebot von montags bis freitags in der Zeit von 8 bis 16 Uhr gehören eine medizinische Versorgung, diverse Beschäftigungsmaßnahmen, Spaziergänge, eine Begleitung zum Arzt oder zum Einkaufen, gemeinsame Mahlzeiten und Ruhephasen.

Ein weiterer Service ist ein hauseigener Fahrdienst, der die Gäste von zu Hause abholt und auch wieder zurückbringt. Die Tagespflege kann jeder ältere Mensch in Anspruch nehmen, der einen Pflegegrad nachweisen kann.

Durch das neue Pflegegesetz, das am 1. Januar 2017 in Kraft getreten ist, kann die Tagespflege in Anspruch genommen werden, ohne dass das bisherige Pflegegeld oder die Pflegesachleistungen verringert werden. Die Pflegekassen übernehmen für die Versicherten die Tagespflegekosten. „Außerdem übernehmen die Pflegekassen auch anfallende Fahrtkosten“, betont Tobias Koller, der stellvertretende Pflegedienstleiter.

Horst Wollenberg, der sich bei einer Führung durch das Haus über die Tagespflege informiert hat, hofft nun, dass das neue Angebot auf Resonanz der Senioren stößt. „Hemmschwellen können bei einem kostenlosen Schnuppertag in der Tagespflege abgebaut werden“, betont der Vorsitzende des Seniorenbeirats.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?