weather-image
14°

Von der Waterkant nach Salzhemmendorf / Besondere Herausforderung durch bevorstehende Schließungen

Susanne Koops neue Leiterin an der Grundschule

Salzhemmendorf (gök). Nicht nur an der Kooperativen Gesamtschule Salzhemmendorf gibt es eine neue Schulleiterin, auch an der Grundschule gibt es einen Wechsel an der Spitze. Mit Udo Zelck ist der langjährige Schulleiter der Grundschule mit Schuljahresende in Pension gegangen. Für die Ausschreibung der Landesschulbehörde gab es mit Susanne Koops lediglich eine Bewerberin. Sie hatte seit 2010 Zelck vertreten und kennt sich mit den Aufgaben eines Schulleiters gut aus. „Dank unserer Bürokraft werde ich mich in den nächsten Wochen noch weiter gut einarbeiten“, so Koops zuversichtlich.

veröffentlicht am 17.08.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 05:21 Uhr

Susanne Koops hat die Arbeit an der Schule aufgenommen. Foto: gök
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Geboren auf der Insel Föhr, zog Susanne Koops 1993 mit ihrem Mann Dr. Wilhelm Koops aus Schleswig-Holstein nach Salzhemmendorf, da er an der KGS einen Dienstposten als Mathematiklehrer angetreten hatte. Nach einem Jahr an der Grundschule Flegessen konnte sie dann 1994 zur Grundschule Salzhemmendorf wechseln und unterrichtet seitdem dort. Bereits ihre heute 21 Jahre alte Tochter ging in Salzhemmendorf zur Grundschule. In ihrer Freizeit liest Susanne Koops in den Ferien gerne mal ein Buch, kümmert sie sich um Garten und Hund. Beim Spazierengehen bekommt sie den Kopf frei und kann sich über viele Dinge Gedanken machen.

Nach den Sommerferien kommt auf sie viel Arbeit zu; „der Verwaltungsaufwand für Schulleiter ist in den letzten Jahren enorm gestiegen“, sagt Susanne Koops. Allerdings freut sie sich auch auf die Zusammenarbeit mit dem „engagierten Kollegium und den tollen pädagogischen Mitarbeitern“. Eine besondere Herausforderung ist die Leitung der Grundschule Salzhemmendorf aber vor dem Hintergrund der bevorstehenden Schulschließungen im Gemeindegebiet. Bekanntlich werden in einem zeitlich festgelegten Stufenplan die drei Schulen in Lauenstein, Wallensen und Oldendorf geschlossen.

Die Zusammenarbeit mit der Grundschule Lauenstein ist bereits forciert worden, damit sich die Schüler schon einmal kennenlernen. Besonders wichtig ist auch die Abstimmung beim Lehrplan, da viele Schüler in unmittelbarer Zukunft von Lauenstein nach Salzhemmendorf wechseln werden. In Salzhemmendorf war die Grundschule in der Vergangenheit zweizügig. In diesem Sommer wird allerdings aufgrund der niedrigen Kinderzahlen nur eine erste Klasse eingeschult. In Lauen-stein wird auch eine erste Klasse eingeschult, die dann später nach dem Schulkonzept des Rates geschlossen nach Salzhemmendorf wechseln wird. Damit wäre dann die Zweizügigkeit wieder gewährleistet, und das erfolgreiche pädagogische Konzept der Grundschule kann weitergeführt werden. Nach dem erfolgreichen Anlaufen der Zusammenarbeit mit der Grundschule Lauenstein wird Susanne Koops auch bald das Gespräch mit den anderen beiden Grundschulen in Wallensen und Oldendorf suchen.

Wichtig ist Susanne Koops vor allem das Entwickeln der Selbstständigkeit und des Selbstbewusstseins der Grundschüler. Dies werde vor allem durch Projekte wie dem „Laufbus“ gefördert, die auch Susanne Koops nach wie vor sehr wichtig sind. Begeistert ist sie auch von der engen Zusammenarbeit mit Michael Paulessen von der Gemeindeverwaltung, der ihr mit Rat und Tat zur Seite steht, sowie dem Elternverein der Schule: „Denn gerade in der Grundschule muss die Zusammenarbeit mit der Elternschaft stimmen. Viele Eltern wollen eine Rückmeldung zum Lernverhalten ihrer Kinder, und mittlerweile benötigen Teile der Elternschaft auch Unterstützung von der Grundschule, die wir gerne geben.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?