weather-image
22°

Hemmendorfer feiern 50-jähriges Bestehen / Auftritte auch in anderen Bundesländern

Streit führte zur Gründung des Bläsercorps

Hemmendorf (gök). Ein Streit führte 1961 zur Gründung des Bläsercorps Hemmendorf. Denn der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Hemmendorf bekam sich damals mit dem Kommando der Feuerwehr in die Haare und verließ schließlich die Feuerwehr. Am 20. August fanden sich dann schließlich 14 Musiker zusammen, die das Bläsercorps gründeten.

veröffentlicht am 19.08.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 05:21 Uhr

270_008_4719148_lkcs101_1908.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Nachdem das Bläsercorps zuerst im Ratskeller Hemmendorf und schließlich in der Gastwirtschaft „Zum Treffpunkt“ ein Heim gefunden hatte, zog der Verein schließlich 1992 in einen Raum des Kinderspielkreises. Dieser wird dem Bläsercorps noch heute von der Kirche zur Verfügung gestellt. Jeden Freitag um 19 Uhr erklingen hier die Töne der aktiven Musiker. Seit 1972 tragen die Musiker ihre einheitliche rote Kleidung und werden daran auch über die Gemeindegrenzen hinweg erkannt. Teilweise mehr als 40 Auftritte im Jahr, zum Teil auch in anderen Bundesländern, machten das Bläsercorps bekannt. Mit Fördermitteln vom Landkreis, dem Flecken und vom Ortsrat konnte der Verein neben seinen eigenen Einnahmen immer wieder Geld in die Förderung der Musik stecken. Die Musiker werden bereits in jungen Jahren an die Musik herangeführt. Auch derzeit befinden sich wieder fünf Jugendliche in der musikalischen Ausbildung, die jeweils immer von Mitgliedern des 25 Personen starken Bläsercorps ausgebildet werden. Mittlerweile unterstützen insgesamt über 160 Mitglieder das Bläsercorps und werden so auch beim Jubiläumsfest für ein volles Dorfgemeinschaftshaus sorgen. Hier finden am morgigen Samstag, 20. August, sowie am Sonntag, 21. August, die Festlichkeiten statt. Morgen startet das Programm mit Kinderfest und Kaffeetafel um 14.15 Uhr, während zwischendurch der Musikzug der Feuerwehr Oldendorf, der Spielmannszug der Feuerwehr Lauenstein und der Musikzug der Feuerwehr Dörpe aufspielen. Um 19 Uhr findet der Kommers mit Ehrungen und Festreden statt und danach ab 20 Uhr der Tanz im Zelt. Am Sonntag gibt es ab 10 Uhr einen ökumenischen Gottesdienst mit musikalischer Unterstützung des Bläsercorps. Vor dem Katerfrühstück um 12 Uhr spielt noch ein Alleinunterhalter auf, ehe nachmittags der Musikzug der Feuerwehr Nettelrede und das Bläsercorps noch ein Konzert geben.

Seit 1972 tragen die Musiker ihre einheitliche rote Kleidung.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?