weather-image

Sterben in Coppenbrügge wird teurer

Coppenbrügge (eaw). Nichts ist umsonst, nicht mal der Tod – denn der kostet das Leben. Aber auch finanziell müssen die Coppenbrügger bei ihrer Vorsorge in Sachen Bestattung künftig tiefer in die Tasche greifen. Bei den Beisetzungskosten etwa wird künftig ein Aufschlag von 25 Prozent erhoben, um die Verluste, die sich aus den Betriebsabrechnungen der vergangenen Jahre ergeben haben, auszugleichen.

veröffentlicht am 06.10.2014 um 13:47 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 05:21 Uhr

Um 25 Prozent sollen die Bestattungskosten in der Ith-Gemeinde steigen. Foto: Bilderbox
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Kommentare
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt