weather-image
23°

Steht das Dorfgemeinschaftshaus in Ockensen vor dem Aus?

Ockensen (gök). 1997 wurde der Förderverein zur Erhaltung des Dorfgemeinschaftshauses Ockensen ins Leben gerufen. Fritz Köhne übernahm den Vorsitz. Nach 15 Jahren will er die Arbeit als erster Vorsitzender im nächsten Jahr nicht fortsetzen und ist nun auf der Suche nach einem Nachfolger – bisher vergeblich.

veröffentlicht am 05.06.2012 um 11:57 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 09:41 Uhr

Wie geht es weiter mit dem Dorfgemeinschaftshaus in Ockensen? Foto: gök
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Bis zu seinem Ausscheide soll im Haus aber noch umgebaut werden. So ist im ehemaligen Feuerwehrraum geplant, den Boden zu sanieren. Dies wird wahrscheinlich die finanziellen Mittel des Vereins aufzehren. Für die Organisation der Vermietungen konnte auf der Versammlung nun Heiko Koch gewonnen werden, der unter der 05153/802557 erreichbar ist. Die Nachfolgersorgen löst diese Sanierung allerdings nicht.

Ob, und wenn, wie es weitergeht in Ockensen, lesen Sie in der Dewezet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?