weather-image
28°
Baufirma beseitigt Mängel: Vollsperrung zwischen Rudorffstraße und Wallstraße

Starke Risse auf der sanierten L 425

Lauenstein (red). Auf der Landesstraße 425 in der Ortsdurchfahrt Lauenstein müssen sich die Verkehrsteilnehmer ab Montag, 27. August, für zwei Tage auf Behinderungen und eine Vollsperrung einrichten. Darauf hat die niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Hameln hingewiesen.

veröffentlicht am 23.08.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 03:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Wie die Behörde weiter mitteilte, ist der Grund die Beseitigung von Mängeln nach Baufertigstellung im Fahrbahnbereich. Für die Durchführung der Arbeiten ist eine Vollsperrung der Landesstraße zwischen den Einmündungen „Rudorffstraße“ und „Wallstraße“ erforderlich.

Auf diesem Streckenabschnitt ist eine Erneuerung des eingebauten Asphaltoberbaues aufgrund starker Rissbildung auf Teilflächen notwendig.

Der überörtliche Verkehr wird großräumig über ausgeschilderte Umleitungsstrecken auf der Bundesstraße 1 ab Hemmendorf und auf der Landesstraße 588 ab Harderode um Lauenstein herumgeführt.

„Dem Land Niedersachsen als Baulastträger der Landesstraße entstehen keine Kosten, da es sich um die Beseitigung von Mängeln handelt, die von der Baufirma im Rahmen ihrer Gewährleistungspflicht abgearbeitet werden“, heißt es in einer Mitteilung. Die Landesbehörde bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare