weather-image

„Soziales und Mobilität“ ist Werner Schwarze zu wenig / Freibadverein Wallensen hofft auf Zuschüsse

Sportring vermisst „Sport“ im Ausschussnamen

Salzhemmendorf (hen). Wo bleibt der Sport im Fachausschuss? Mit dem neuen Namen „Soziales und Mobilität“ nicht anfreunden kann sich Werner Schwarze vom Gemeindesportring, der als beratendes Mitglied in dem Gremium vertreten ist. Er glaubt, mit einer entsprechenden auch öffentlich gemachten Zuordnung der Inhalte könnten mehr Einwohner für die Ausschusssitzungen interessiert werden. Die Politik sagte zu, das Anliegen in den Fraktionen zu beraten.

veröffentlicht am 19.01.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 19:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Neben der allgemeinen Absprache über Aufgaben und zum Arbeitsablauf im neu gegründeten Fachausschuss stand Dienstagabend die Beratung zum Haushaltsentwurf im Mittelpunkt. „Investiv sind keine größeren Maßnahmen geplant“, sagte Kämmerer Detlev Fessenbecker zu den Produkten, die den Fachausschuss betreffen. Der Trägerverein in Wallensen hat dringenden Mittelbedarf angemeldet, der Antrag sei aber so noch nicht beratungsfähig. Der Vorstand sei nun gebeten worden, Prioritäten zu setzen. Fessenbecker stellte aber auch die Möglichkeit in Aussicht, Fördergelder zu beantragen. Grundsätzlich wirtschaften die Freibäder im Flecken selbstständig und erhalten lediglich einen Betriebskostenzuschuss von der Gemeinde – der aber für die mittlerweile in die Jahre gekommenen Bäder nicht mehr ausreicht, um die Kosten für den Sanierungsbedarf abzudecken. Im vergangenen Jahr hatte es wie berichtet Ärger gegeben, weil das Naturbad in Lauenstein einen höheren Zuschuss erhalten hat. Die anderen Freibadvereine fühlten sich ungerecht behandelt, weil sie einen höheren Anteil ehrenamtlichen Engagements einbringen würden.

Die Erneuerung der Beleuchtungseinrichtung an der Sporthalle Oldendorf, die laut Fessenbecker „schon lange auf der Wunschliste steht“, schlägt im Haushalt mit rund 30 000 Euro zu Buche.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt