weather-image
15°

Sorge um den Bahnhof Volgadsen

Coppenbrügge/Salzhemmendorf (hen). Fritz Bretzing ist besorgt: „Sind die Tage des Bahnhofs Voldagsen gezählt? Der Bus hält schon oben an der Bundesstraße“, fragt der Vorsitzende der Dorfgemeinschaft Marienau, dessen Befürchtungen weitere Nahrung erhalten.

veröffentlicht am 12.08.2012 um 12:52 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 04:41 Uhr

Bahnhof
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Sanierung der Bahnhöfe Coppenbrügge und Osterwald wird gefördert. Nach der Ankündigung, dass es Bundesmittel für den Haltepunkt Coppenbrügge gibt, habe er beim Bundesverkehrsministerium entsprechende Anfragen gestellt – aber keine Antwort erhalten.
 Ursprünglich sollten es über 530 000 Euro sein, die im Kernort für einen behindertengerechten Einstieg, also den Umbau der Bahnsteige, des Wetterschutzhäuschens und des Wegesystems (Beschilderung) verbaut werden sollen. Nun ist von 350 000 Euro Kosten die Rede – die Hoffnung Bretzings, die verbleibende Summe könnte für Voldagsen verwendet werden, macht Sabine Brunkhorst, Pressesprecherin der Bahn für Norddeutschland allerdings zunichte.
 Sie begründet auf Anfrage der Dewezet die Differenz zur ursprünglichen Summe damit, dass die Kosten nur geschätzt wurden – „im Rahmen der Vergabe ist es dann günstiger geworden“, und dieses Geld könne nun nicht einfach für andere Maßnahmen verwendet werden. „Andere Projekte könnten ja auch teurer werden“, erklärt Brunkhorst. Verwirrend für manch Außenstehenden ist, dass es unterschiedliche Förderprogramme gibt. Coppenbrügge wird im Rahmen des Infra-Strukturbeschleunigungsprogramms des Bundes saniert – Beginn soll übrigens im September sein.
 Gelder aus dem Programm „Niedersachsen ist am Zug“ gehen nach Osterwald: Die Sanierung beginnt nach Angaben der Bahn-Sprecherin voraussichtlich Ende September/Anfang Oktober. Auch hier werden Bahnsteig, Beleuchtung und Beschilderung erneuert und es wird ein Wetterschutzhaus aufgestellt – Kosten: rund 400 000 Euro. Bekanntlich will die Gemeinde Salzhemmendorf in diesem Zuge auch den P+R-Platz erweitern.
 „Ob in Voldagsen irgendwann mal nicht mehr gehalten wird, entscheiden andere“, erklärt Brunkhorst.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare