weather-image
17°

Nur wenige finanzielle Abstriche bei Sport, Kultur und Schulen in Coppenbrügge

So soll das Minus reduziert werden

Coppenbrügge. Wie kommt Coppenbrügge aus den roten Zahlen, wie kann die Gemeinde ihr Defizit reduzieren? Für die Finanzplanung der Jahre 2016 bis 2018 mussten Politik und Verwaltung Antworten auf diese Fragen finden. Ihre Lösungen lauten: einerseits werden Steuern und Gebühren erhöht, andererseits werden Ausgaben zusammengestrichen. So soll das Defizit um 230 000 Euro sinken. Und obwohl Coppenbrügge dann immer noch rote Zahlen schreibt, winken dem Flecken dennoch sozusagen als Belohnung 1,2 Millionen Euro aus Hannover.

veröffentlicht am 02.02.2016 um 19:40 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:51 Uhr

270_008_7828789_Coppenbruegge_einsparungen_neu_61682525_.jpg

Autor:

von maike lina schaper


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt