weather-image
15°

Herzstiftung bietet in der Grundschule Bisperode Basis-Kurs

Seilspringen – aber richtig

Bisperode. Sport und gesunde Ernährung sind seit Jahren zwei wichtige Säulen im Schulprogramm der Grundschule Bisperode. Unter anderem deshalb wird der Grundschule am 21. Januar zum zweiten Mal vom niedersächsischen Kultusministerium und dem Landessportbund das Prädikat „Sportfreundliche Schule“ verliehen.

veröffentlicht am 17.01.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 22:41 Uhr

270_008_7663648_lkcs102_1701.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Als weiterer Baustein zum Aktionsplan „Lernen braucht Bewegung – Niedersachsen setzt Akzente“ haben sich die Sportlehrerinnen der vierten Klassen, Ingeborg Rose und Aischa Adler, bereits im letzten Jahr für ein gemeinsames Projekt mit der Deutschen Herzstiftung beworben. So war die Freude groß, als jetzt die Deutsche Herzstiftung der Grundschule die Zusage für einen Skipping-Hearts-Workshop in Bisperode gab. Ein Termin war schnell gefunden, denn Bewegung steht in der Bisperoder Grundschule nach eigener Philosophie ganz vorne auf der Agenda.

Unter Anleitung der Workshop-Leiterin Deborah Zoey Bilverstone erlernten die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen unter Anleitung in einem 120-minütigen „Basis-Kurs“ die richtige Technik beim Seilspringen. „Es ist immer wieder erstaunlich, zu welchen Leistungen die hoch motivierten Kinder unter fachkundiger Anleitung in kürzester Zeit fähig sind“, betonte Ingeborg Rose, die das Projekt an der Grundschule betreut hat.

So staunten die eingeladenen Eltern und Großeltern in der sich anschließenden öffentlichen Vorführung nicht schlecht über die Leistungen ihrer Sprösslinge. Alle Schülerinnen und Schüler der Grundschule feuerten die Viertklässler mit viel Applaus an, wobei sie feststellen konnten, dass Seilspringen alles andere als langweilig ist. Bei fetziger Popmusik wurden Figuren wie „Basic Jump“, „Skier“, „Side Straddle“, „Side Swing“ oder „Criss Cross“ perfekt gesprungen, als hätten die Kinder nie etwas anderes gemacht. Auch Partnerfiguren, Rückwärtsspringen und das Springen in größeren Formationen fanden großen Beifall. Am Ende des Workshops durften auch die Schülerinnen und Schüler der ersten bis dritten Klassen die neongrünen Kunststoffseile ausprobieren – und auch viele Eltern frischten ihre Kindheitserinnerungen durch Mitmachen wieder auf. Schulleiterin Silke Stenger war schließlich mit der Veranstaltung mehr als zufrieden und freute sich schon auf eine Fortsetzung. gök



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt