weather-image
26°

Osterwalder Ausstellung über den Ersten Weltkrieg erntet viel Lob

„Sehenswert – und sehr informativ“

Osterwald. „Man nehme die Fleischkarte, wälze sie in der Eierkarte und brate sie in der Butterkarte schön braun. Die Kartoffelkarte und die Gemüsekarte wird gekocht und die Mehlkarte hinzugesetzt.“ Wer wissen möchte, was es zum Dessert gibt nach dem Genuss dieses garantiert kalorienfreien Mahls, sollte unbedingt die Ausstellung „Industrie im Ersten Weltkrieg – regionale wirtschaftliche und soziale Aspekte“ im Museum des Besucherbergwerks Osterwald besuchen. Das mit Galgenhumor gewürzte bürgerliche Kochrezept ist aber nur eine winzige Beigabe der umfangreichen und sehr informativen Ausstellung. Besucher sollten sich unbedingt etwas Zeit mitbringen, denn es gibt viel zu lesen über den Ersten Weltkrieg im Allgemeinen und im Besonderen über die Auswirkungen des Krieges auf das mittlere Niedersachsen, seine Industrie und die dort lebenden Menschen. Berichtet wird auch über die Einschränkungen des damaligen Bergbaus in Osterwald sowie über menschliche Schicksale.

veröffentlicht am 22.09.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 05:41 Uhr

270_008_7445625_lkcs104_2209.jpg

Autor:

Christiane Stolte


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?