weather-image
10°

Pro-Cent-Schwimmen der DLRG bringt 1450 Euro / Spende übergeben

Schüler freuen sich über neue Tore

Coppenbrügge (ist). Einen Rekord mit „fußballerischen Folgen“ haben die Aktivem beim 7. DLRG-Pro-Cent- Schwimmen im Coppenbrügger Hallenbad aufgestellt. Bei der Benefiz-Veranstaltung schwammen insgesamt 150 Teilnehmer aus 15 Vereinen an nur einem Tag 25 800 Bahnen – also umgerechnet 430 Kilometer – eine Strecke, die für sechsmal Ärmelkanal, Frankreich – England hin und zurück, gereicht hätte.

veröffentlicht am 31.03.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 09:41 Uhr

Offizielle Übergabe der Fußballtore: Hartmut Zauft, Benedikta Si
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die enorme Streckenleistung war vor allem Ausdruck der Anerkennung aller Teilnehmer für die außerordentlich gelungene Benefiz-Idee der DLRG-Ortsgruppe Coppenbrügge. Nach dieser Idee schwimmt keiner für das eigene Ego, sondern zugunsten der finanziellen Unterstützung, eines im Vorfeld ausgelosten Vereines aus dem Gemeindegebiet, so schreibt es die Intention der Veranstalter vor.

„Bisschen klein, aber halten was aus“

Um die Vereinsarbeit in der Region zu fördern, stellt die Sparkasse Weserbergland jedes Jahr einen Betrag von 1000 Euro zur Verfügung und sponsert, gemeinsam mit anderen heimischen Unternehmen, die von den Teilnehmern geschwommene Strecke mit 50 Cent pro 100 Meter. 1450 Euro konnten die Pro-Cent-Teilnehmer auf diese Art erschwimmen. Über dieses Geld konnte sich der Förderverein der Eltern und Freunde der Grundschule am Ith jetzt freuen. Der Verein war bereits 2007 per Losentscheid als Nutznießer der Aktion gezogen worden. Nun folgte die feierliche Übergabe der Spende. Zwei neue Fußballtore stehen den Schülern am Ith jetzt zum Bolzen und Kicken zur Verfügung.

Gemeinsam mit Hartmut Zauft, Coppenbrügger Geschäftsstellenleiter der Sparkasse Weserbergland, Susanne Korth, DLRG-Jugendwartin und Vertreterin des Pro-Cent-Teams, Schulleiterin Benedikta Simeth und dem Vorstand des Fördervereins (Dirk Dienst, Carsten Herzog, Dietmar Meyer und Thomas Schommer) wurden die zwei neuen Fußballtore eingeweiht. Und die haben ihre erste Testphase, seit sie vor einer Woche einbetoniert wurden, bereits bestanden. Das Urteil der Schüler: „Sind vielleicht ’n bisschen klein, aber halten was aus“, sagen Janne (8), Leon und Jannis (9), Johannes, Lukas, Ismet und Christopher (10) und „brettern“ weiter drauf, was Pfosten und Latte aushalten.

Weitere Pro-Cent-Schwimmen sind geplant. Die 8. Auflage zugunsten des TSV Bisperode findet am 25. April statt. Der Spendenbetrag der Sparkasse Weserbergland wird dann durch 38 heimische Unternehmer sogar erheblich aufgestockt. Auch das ist ein neuer Rekord: „So viele Sponsoren hatten wir noch nie“, sagt Susanne Korth.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt