weather-image
13°

Keine Angst vor dem Griff zum Defibrillator

Schnelle Hilfe bei Herzstillstand: Hier hängen „Lebensretter“

COPPENBRÜGGE/SALZHEMMENDORF. Der plötzliche Herzstillstand kann jeden treffen – jederzeit und überall. Um in solchen Notsituation recht- und vor allem frühzeitig Hilfe leisten zu können, werden in und an vielen öffentlichen Gebäuden automatisierte externe Defibrillatoren aufgestellt. Die lebensrettenden Geräte hängen auch in den Gemeinden Coppenbrügge und Salzhemmendorf bereits an mehreren Orten. Unsere Karte gibt einen Überblick.

veröffentlicht am 13.02.2019 um 15:48 Uhr
aktualisiert am 15.02.2019 um 13:03 Uhr

Symbolbild: Pixabay

Autor:

Luisa Mättha und Maike Lina Schaper

Da es keine offiziellen Meldestellen gibt, sondern die Geräte oft auf Initiative von Sponsoren angeschafft wurden, hat die Redaktion sich auf die Suche gemacht und mehrere Standorte gefunden. Die Übersicht hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Genau wie Defibrillatoren aus dem Rettungsdienst geben auch die öffentlich zugänglichen Geräte Stromstöße ab. Durch ihre Bau- und Funktionsweise sind sie jedoch eigens dafür angelegt, von Laien bedient zu werden. Tritt der Notfall tatsächlich ein und ein Laie sieht sich damit konfrontiert, einen Defibrillator bedienen zu müssen, gibt dieser genaue sprachliche Anweisungen zur Bedienung ab. Wo müssen die Elektroden befestigt werden? Wann muss ich drücken? In welchen Abständen? Wird von dem Gerät ein nicht schockbarer Herzrhythmus erkannt, wird die Defibrillation nicht freigegeben. Der Ersthelfer kann den Patienten also nicht „unbeabsichtigt“ schocken. Neuere Modelle bewerten auch die Qualität der Herzdruckmassage und geben Verbesserungsanweisungen („Fester drücken“, „Schneller drücken“).

In Coppenbrügge und Salzhemmendorf sollen weitere Defibrillatoren dazukommen. Pläne gibt es bereits, manchmal sind die Standorte noch unklar, weswegen diese Geräte noch nicht in unserer Karte abgebildet sind, sondern nur vorhandene Geräte.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt