weather-image
24°

Ferienpass: Andrang bei der Anmeldung erwartet / Heft mit 88 Aktionen auf 51 Seiten

Samstag heißt es wieder Schlange stehen

Coppenbrügge (sto). Noch sechs Wochen Geduld, dann sind sie wieder zu hören, die Jubelrufe „Hurra, endlich Ferien!“ Die Vorfreude auf die Sommerferien hat bei vielen Schülern und Schülerinnen aber bestimmt schon eingesetzt. Spätestens dann, wenn in den Städten und Gemeinden die Veranstaltungshefte für den Ferienpass 2012 verteilt werden, rückt die schönste Zeit des Jahres immer näher. In der Gemeinde Coppenbrügge ist die Jugendpflege derzeit vollauf beschäftigt, die heiß ersehnten Hefte „unter die Leute“ zu bringen und Plakate aufzuhängen. Der Startschuss für die Anmeldung erfolgt am Samstag, 16. Juni. Von 9 bis 12 Uhr werden im Coppenbrügger Rathaus Anmeldungen von mehreren Mitarbeitern entgegengenommen.

veröffentlicht am 12.06.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 09:21 Uhr

270_008_5550526_lkcs101_1106.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Erfahrungsgemäß kommen die ersten Eltern bereits um 8 Uhr. Los geht’s aber definitiv erst um 9 Uhr“, betont Gemeindejugendpfleger Reimar Rauer. Damit das Warten in der meist langen Schlange vor dem Rathaus erträglicher wird, stellen Rathausmitarbeiter einige Sitzgelegenheiten auf. Manche Eltern bringen sich sogar Klappstühle mit. Der Ansturm auf den „Hoffnungsträger“ für Spiel und Spaß wird von Jahr zu Jahr größer. Etwa jedes dritte Kind aus der Gemeinde habe im vergangenen Jahr an mindestens einer Aktion teilgenommen. „Angemeldet waren 316 Kinder und Jugendliche“, blickt der Gemeindejugendpfleger zurück. Buchungen seien 1219 vorgenommen worden. Eigentlich ist die Jugendpflege das ganze Jahr über mit den Vorbereitungen für den Ferienpass beschäftigt, denn nach dem Ferienpass ist vor dem Ferienpass.

In den vergangenen Jahren ist der Ferienpass „immer dicker geworden“. Dieses Jahr umfasst er 51 Seiten und enthält 88 Aktionen. Eine Aktion mehr als im Vorjahr. Beteiligt an dem Programm sind 33 Vereine und Institutionen. „Es gibt Altbewährtes und Neues“, betont Rauer. Erstmalig oder nach längerer Pause wieder angeboten werden diesmal beispielsweise Töpfern mit Elke Ehlers (Ausrichter Museumsverein Coppenbrügge), eine Fahrt zur „Gamescom“ nach Köln (Ausrichter Jugendpflege Coppenbrügge), Feuerbekämpfung mit der Jugendfeuerwehr Coppenbrügge, Schwingen und Balancieren im „Niedrigseilgarten“ des Waldkindergartens Coppenbrügge, eine Fahrt mit dem „Hannover Indiansbus“ zum Freizeitpark Sottrum (Ausrichter Reservistenkameradschaft Brünnighausen), eine moderne Schnitzeljagd mit dem Verein zur Förderung von Jugend- und Kulturarbeit Harderode, eine naturkundliche Waldrallye und naturkundliches Basteln mit dem Nabu, Ortsgruppe Coppenbrügge/Salzhemmendorf, ein Kinderdartturnier mit der SSG Marienau und eine Spiel- und Spaßaktion mit dem Sportclub Diedersen. Außerdem wurden vier zusätzliche Ferienbetreuungen in das Programm aufgenommen.

Einige „Stichproben“ auf das, worauf sich die Kinder und Jugendlichen beim 34. Ferienpass der Gemeinde Coppenbrügge noch freuen können: Filme im Jugendtreff Coppenbrügge, kreative Angebote der evangelischen Jugend Coppenbrügge, Fahrten zur Osterwaldbühne, in den Heidepark und in den Zoo Hannover, Bogenschießen, Segelfliegen, Radtour ins Rasti-Land, Kicker- und Jakkoloturnier, Laserschießen, Sommerbiathlon, Kochen, Kordeln knüpfen sowie kleine „Erntefeste“ auf dem Biohof Vahlbruch. „Diese Aktion wird wegen ihrer großen Beliebtheit im vergangenen Jahr gleich zweimal angeboten“, sagt der Jugendpfleger. Das traditionelle Ferienzeltlager findet auf dem Zeltplatz des Naturfreundehauses Lauenstein statt vom 30. Juli bis 3. August. Abgeschlossen wird der Ferienpass mit der obligatorischen Disco auf dem Heuboden Marienau. Details im Internet unter: ferienspasscoppenbruegge.de



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?