weather-image
15°
Sanierung des Ithturmes und vieles mehr

Salzhemmendorf hofft auf EU-Förderung

THÜSTE / LAUENSTEIN. Mit Leader-Geldern soll künftig im Flecken Salzhemmendorf einiges bewegt werden. So sollen nicht nur die Sitze in der Osterwaldbühne mit Mitteln der Europäischen Union erneuert, sondern auch der Radweg in Thüste erweitert, Wanderparkplätze hergerichtet und Nebengebäude am Hüttenstollen in Osterwald neu errichtet werden.

veröffentlicht am 21.11.2017 um 19:54 Uhr

Auch für den Ithturm hofft man in der Gemeinde Salzhemmendorf auf EU-Fördergelder. Foto: wal
Joachim Zieseniß

Autor

Joachim Zieseniß Reporter Bodenwerder zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Hierzu wurden im Ausschuss für Kultur, Tourismus und dörfliches Leben keine konkreten Zahlen genannt, da hierfür zwar die Anträge gestellt sind, die lokale Aktionsgruppe der Leader-Regionaber erst Anfang kommenden Jahres tagt.

In seiner jüngsten Sitzung plädierte der Ausschuss außerdem einstimmig dafür, die Schaffung von Lagerräumen an der Glück-Auf-Sporthalle Thüste und die Sanierung des Ith-Thurmes ins Lauenstein ebenfalls als Leader-Projekte zu finanzieren und entsprechende Mittel in den Haushaltsplan im Haushaltsplan 2018 zu berücksichtigen.

Nach Schließung des Ratskellers im Sommer vorigen Jahres hat Wallensen in der direkten Ortslage seine letzt Gaststätte verloren, Um den Vereinen dennoch einen größeren Veranstaltungsraum zu bieten, soll künftig die Sporthalle Glückauf in Thüste neben ihrer Nutzung für Sportzwecke auch für die Geselligkeit der Dorfgemeinschaft fit gemacht werden.

Hauptproblem einer Nutzungserweiterung der Halle dürften die derzeit noch fehlenden Lagermöglichkeiten für Mobiliar, Material und Sportgeräte sein. Hier ist man jetzt zu einer Containerlösung gekommen: Geplant ist danach, drei neuwertige Container mit den Maßen 5 mal 3 Meter auf der befestigten Grundfläche hinter der Glückauf-Halle aufzustellen. Hier könnten dann Sportgeräte und Sport-Material sowie die Ausstattung der Halle als Festsaal – also Tische, Stühle und Teppiche – eingelagert werden.

Sind die Lagercontainer selbst mit 26 700 Euro zu veranschlagen, würde deren Komplett-Installation hinter der Sporthalle ungefähr 49 900 Euro kosten.

Die lokalen Aktionsgruppe der Leader-Region, die Förderanträge entgegennimmt, das nächste Mal im März kommenden Jahres. Für die Maßnahme ist eine Förderung in Höhe von 55 Prozent aus Leader-Mitteln und eine weitere Förderung zur Aufstockung auf bis zu 95 Prozent der Ausgaben im Rahmen der EU-Kofinanzierung für Bedarfskommunen vorgesehen.

Ein einstimmiges Votum gab es im Ausschuss auch für die Sanierung des Ithturmes. an dem aus dem Jahre 1912 stammenden Bauwerk auf dem Lauensteiner Kopf muss die Fassade gereinigt und die Außenfassade neu verfugt werden. Auch der Putz im Turminneren soll erneuert werden.

Die Sanierungskosten werden sich auf rund 120 000 belaufen. Die entsprechenden Haushaltsmittel sollen über den Haushaltsplan 2018 bereitgestellt werden. . Auch für diese Maßnahme ist eine Förderung in Höhe von 55 Prozent aus LEADER-Mitteln und eine weitere Förderung zur Aufstockung auf bis zu 95 Prozent der Ausgaben im Rahmen der EU-Kofinanzierung für Bedarfskommunen vorgesehen.

In der Fachausschuss-Sitzung merkte FDP-Mann Hartmut Höhne aus Lauenstein an, dass zum 100-Jährigen Bestehen des Turmes vom Heimat- und Verkehrsverein schon umfangreiche Sanierungsmaßnahmen am Bauwerk vom Dach bis zur Statik bis hin zur Zuwegung erledigt worden seien. Höhne erinnerte außerdem daran, dass zu berücksichtigen sei, dass der Ith-Turm im Naturschutzgebiet steht. Dass sei bei der Planung der anstehenden Arbeiten und Materialien zu berücksichtigen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt