weather-image
27°

Sachliche Debatte um Schulschließung

Oldendorf (hen/sto). Trotz aller Emotionen, die das Thema Schulschließung mit sich bringt, von großer Sachlichkeit geprägt war die Debatte in der Ortsratssitzung, zu der auch Eltern gekommen waren.

veröffentlicht am 10.11.2010 um 13:35 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 23:21 Uhr

schule
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Oldendorf (hen/sto). Trotz aller Emotionen, die das Thema Schulschließung mit sich bringt, von großer Sachlichkeit geprägt war die Debatte in der Ortsratssitzung, zu der auch Eltern gekommen waren. Sie zeigten durchaus Verständnis für die Situation, die sich aus den sinkenden Schülerzahlen ergibt. Dass deshalb aber drei Grundschulen im Flecken Salzhemmendorf nach Plänen der Politik in einem Stufenplan von 2013 bis 2018 geschlossen und im Kernort zu einer großen Grundschule zusammengefasst werden sollen, halten sie nicht für sinnvoll. „In eine große Gemeinde wie Salzhemmendorf gehören mindestens zwei Grundschulen“, appellierte Oliver Schönberg, ein Vater, in der Sitzung des Ortsrats Oldendorf. Weitere Statements der Eltern und was die Politik dazu sagt, lesen Sie in unserer Printausgabe.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare