weather-image
14°

Kosten für Realisierung werden mit rund 50 000 Euro beziffert

Ruhewald für Coppenbrügge: Erste Planungen vorgestellt

COPPENBRÜGGE. Die Bezeichnung „Waldesruh Hainholz“ sei zunächst lediglich ein Arbeitstitel. Darauf wies der Leiter des Coppenbrügger Bauamts, Jürgen Krückeberg, hin, als er am Mittwochabend erste Planungen für ein Vorhaben „Bestattungswald“ vorstellte. Dass es im Finanzausschuss geschah, hängt nicht zuletzt damit zusammen, dass, sollte das Vorhaben „in einem Rutsch“ verwirklicht werden, etwa 50 000 Euro dafür aufgewendet werden müssten.

veröffentlicht am 06.12.2018 um 18:27 Uhr
aktualisiert am 06.12.2018 um 22:00 Uhr

Bestattungen in einem Ruhewald sind im Trend – auch in Coppenbrügge wird derzeit über die Herrichtung eines Areals für diese Form des Begräbnisses diskutiert. Foto: Archiv Dewezet
Avatar2

Autor

Burkhard Reimer Reporter


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt